News

Music

Lamb Of God und Kreator verschieben ihre Co-Headliner-Tour nach hinten

2023 it is.

VON AM 07/11/2022

Eigentlich wollten es Lamb Of God und Kreator mit einer gemeinsamen Co-Headliner-Tour schon in wenigen Tagen richtig krachen lassen. Als cherry on the top hatten sich die beiden Acts auch noch starken Support von Thy Art Is Murder und Gatecreeper geschnappt – doch genau aus diesem kleinen Thrash und Groove Metal-/Deathcore-Sause wird nun leider ganz so zeitnah doch nichts, denn kurzfristig wird die Live-Rutsche verschoben.

Wie die Bands auf ihren Kanälen mitteilt, muss die gesamte Tour wegen unvorhersehbarer Gründe (die auch nicht weiter konkretisiert werden) nach hinten geschoben werden. Neue Termine stehen für Februar und März 2023 auf dem Plan.

Lamb Of God und Kreator verschieben Tour auf 2023

„EUROPE – we regrettably announce that due to unforeseen circumstances we have to postpone the ‚State of Unrest‘ tour with Kreator to February / March 2023. Additional support for the new dates will be announced soon.

Unfortunately, due to venue availability we were not able to reschedule the Oulu, Finland show or the sold out Glasgow, UK show. Tickets will be refunded, please contact the point of purchase for refund details.“

Wie aus dem Statement ebenfalls ersichtlich wird, sind Thy Art Is Murder und Gatecreeper nicht mehr mit von der Partie. Die neuen Termine in der DACH-Region lesen sich wie folgt; alle Dates stehen im weiter unten eingebetteten Instagram-Post.

15.02.2023 – DE – München, Zenith
24.02.2023 – DE – Wiesbaden, Schlachthof
25.02.2023 – DE – Ludwigsburg, MHP Arena
03.03.2023 – DE – Leipzig, Haus Auensee
04.03.2023 – DE – Essen, Grugahalle
05.03.2023 – DE – Hamburg, Edel Optics Arena
17.03.2023 – CH – Zürich, The Hall
18.03.2023 – DE – Saarbrücken, E-Werk (neue Venue)
19.03.2023 – DE – Berlin, Columbiahalle

Bereits erworbene Tickets bleiben natürlich auch für die neuen Termine gültig.

Welche anderen Acts Lamb Of God und Kreator bei ihrer nun 2023 stattfindenden Tour begleiten werden, wird sicherlich in nicht allzu ferner Zukunft bekanntgegeben.

Und da Vorfreude ja bekanntlich die schönste Freude ist, behalten wir uns die neuen Termine schon mal mit einer ganzen Menge davon im Hinterkopf.

Fotos: Travis Shinn (oben) & Christoph Voy (unten) / Offizielle Pressebilder

Feature

Full Force Festival

Auch dieses Jahr ruft „The most metal place on earth“ wieder seine Jünger vom 21. bis 23. Juni zum Full …

von