News

Video

Jeris Johnson und ZillaKami „covern“ den Slayer-Klassiker „Raining Blood“

Er macht seine eigene Version daraus.

VON AM 07/05/2022

Ein Gassenhauer á la „Raining Blood“ aus dem Hause Slayer – nur eben für die jüngere TikTok-Generation? Das klingt erst einmal sehr abwegig, war jedoch das Ziel von Artist Jeris Johnson, der sich dem Stück annahm und eine angepasste Version vom Stapel gelassen hat.

Richtig „gecovert“ wurde der kultige Track nicht, stattdessen schnappte sich Johnson bevorzugt das nicht minder kultige Gitarren-Riff aus der Vorlage und nutzte es als Aufhänger-Sample für das vorliegende Resultat, für das er sich zudem Musiker ZillaKami zur Seite nahm.

Wer ein wenig „open-minded“ an die Sache herangeht, sollte mit dem neuen Twist keine allzu großen Probleme haben.

Nichtsdestotrotz freuen wir uns natürlich auf die Kommentar-Sektion, die BESTIMMT AUSSCHLIESSLICH POSITIV über den Track urteilen wird – lassen wir uns mal überraschen.

Hier der Slayer-inspirierte Track „Raining Blood“ von Jeris Johnson & ZillaKami

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Jeris Johnson sollte für eingefleischte MoreCore-Leser*innen kein allzu neuer Begriff sein; letztes Jahr verpasste er beispielsweise den Stücken „Can You Feel My Heart“ (Bring Me The Horizon) und „Last Resort“ (Papa Roach) einen modernen Neuanstrich – jeweils natürlich mit der Approval der Originalkünster.

Zu seinem Slayer-inspiriertem Track hatte Johnson folgendes zu sagen:

„‘Raining Blood‘ is a song I made exclusively to piss off old rock fans. Also, ‘cause it was my fav song on Guitar Hero 3. I was just in the mood to make some loud ass mosh pit type shit and what better to sample than one of the best guitar riffs of all time. I wanna light the room on fire every time I play live, and this is the track that’s gonna do it. I asked ZillaKami to hop on and lend his energy to it and I’m very thankful he did because he fucking crushed it. Make it rain blood.“

Foto: Stefanie Moser / Offizielles Pressebild

More

Feature

Our Hollow, Our Home

Our Hollow, Our Home nutzen die neu gewonnene post-pandemische Live-Freiheit in vollen Zügen aus. Die britische Band machte zuletzt einige …

von