News

Music

Jay Weinberg ist „untröstlich und überrumpelt“ vom plötzlichen Rausschmiss bei Slipknot

Hier sein emotionales Statement.

VON AM 12/11/2023

Vor gut einer Woche wurde Jay Weinberg bei Slipknot „entlassen“ – wenn man es milde ausdrücken möchte. So wie es auf die Fans wirkte, wurde er vielmehr einfach wortlos rausgeworfen. Und auch das neuerlich veröffentlichte Statement des Schlagzeugers deutet in eine eindeutige Richtung.

Knapp sieben Tage nach dem Split veröffentlichte der Musiker ein ausführliches Statements auf seinen Kanälen. Darin lässt er wissen, dass er selbst erst am 05. November, also am Tag, an dem auch die Info über die Trennung von Weinberg auf den offiziellen Band-Kanälen der Truppe um Frontmann Corey Taylor scharf ging, durch einen Anruf (!) von seinem Rauswurf erfahren habe.

Jay Weinberg mit emotionalem Statement zu seinem Rausschmiss bei Slipknot

Er sei völlig überrumpelt gewesen und der Rauswurfe habe ihm das Herz bebrochen. Er bedankt sich insbesondere bei der Community und den Fans für die letzten zehn Jahre und verspricht, dass das Ende des einen einen Anfang des nächsten Kapitels darstellt.

Das ausführliche Statement haben wir euch nachfolgend zur Verfügung gestellt.

„Manchmal frage ich mich, wie es wohl wäre, mein 10-jähriges Ich zu besuchen, das sich Hals über Kopf in einen neuen, aufregenden Sound und eine neue Kultur verliebt hat, und ihm von den letzten 10 Jahren zu erzählen. Selbst an den schwierigsten Tagen würde ich mir vorstellen können, dass er von dem Abenteuer, das ihm bevorstand, begeistert sein würde.

Der Anruf, den ich am Morgen des 5. November erhielt, hat mir das Herz gebrochen und mich völlig unerwartet getroffen; die meisten von euch haben kurz darauf davon erfahren. Ich war jedoch überwältigt von der Liebe und Unterstützung, die ich von dieser unglaublichen Gemeinschaft erhalten habe, die ich als mein kreatives und künstlerisches Zuhause betrachte, und bin sehr dankbar dafür.

Dies ist nicht das Ende der Reise, das ich mir erträumt und für das ich mich eingesetzt habe – bei Weitem nicht. Aber trotz der Verwirrung und der Traurigkeit gibt es etwas, das mir ebenso viel Trost spendet. Für viele von euch, die dies lesen: Vor 10 Jahren kannten wir uns noch nicht. Und jetzt sind wir es. Dafür bin ich auf eine Art und Weise dankbar, die ich nie ganz in Worte fassen kann.

Ich liebe es, Schlagzeug zu spielen. Ich werde es immer lieben, Schlagzeug zu spielen. Ich werde immer eine Leidenschaft für Musik, Kunst und kreativen Ausdruck haben. Daran wird sich niemals etwas ändern.

Ich weiß nicht wie und ich weiß nicht wann, aber ich freue mich darauf, wieder laute, leidenschaftliche und von Herzen kommende Musik zu machen, die wir gemeinsam genießen können. Bis dahin solltet ihr wissen, dass es die Freude unseres Lebens war, die letzten 10 Jahre mit euch zu verbringen und unsere Liebe zu dieser besonderen Ecke der Musik- und Kunstwelt zu teilen.

Dies ist nicht das Ende, und ich bin gespannt, was die Zukunft für uns bereithält.

Vielen Dank.“

Jay Weinberg wurde 2014 fester Teil von Slipknot, nachdem die Band ein Jahr vorher ihren (mittlerweile verstorbenen) Drummer Joey Jordison entließ. Weinberg war seit dem Release von „.5: The Gray Chapter“ 2014 an den letzten drei Studioalben beteiligt. Zuletzt erschien letztes Jahr „The End, So Far“.

Den Drummer verbindet eine besondere Vergangenheit mit der Nu Metal-Kombo. Schon als Kind war er Fan von ihnen und hatte sogar in jungen Jahren mit seinem Papa mal die Möglichkeit, die Bandmitglieder kennenzulernen. Dass er Jahre später als einstiger Fan selbst Teil der Truppe wurde, ließ für ihn einen Traum in Erfüllung gehen.

Wir wünschen Jay Weinberg alles Gute für den weiteren Weg. You deserve better.

Bild: YouTube / Loudwire „Slipknot’s Jay Weinberg – Wikipedia: Fact or Fiction?“

Feature

Full Force Festival

Auch dieses Jahr ruft „The most metal place on earth“ wieder seine Jünger vom 21. bis 23. Juni zum Full …

von