News

Music

Jacoby Shaddix (Papa Roach): „Wir wollen authentisch bleiben, aber auch etwas Neues schaffen”

Der Sänger über die musikalische Entwicklung seiner Band.

VON AM 18/06/2024

Papa Roach sind nun schon mehr als 30 Jahren im Musikbusiness – klar, dass sich ihr Sound über die Jahre verändert hat. Von Nu Metal über Electronic Rock bis hin zu Alternative Metal und Rock: Die Band rund um Frontmann Jacoby Shaddix hat schon so einiges ausprobiert. Dass das jedoch nicht jedem Fan gefällt, weiß Shaddix nur zu gut, wie er in einem Interview mit The Rockman Power Hour verraten hat (via Blabbermouth). Darin reflektiert er auch über die musikalische Entwicklung der Band.

Jacoby Shaddix: Papa Roach erfindet sich immer wieder neu

Laut Shaddix hat Papa Roach über die Jahre viele dunkle Zeiten durchmachen müssen.

„Als wir das Album ‚Crooked Teeth‘ (2017) mit der Single ‚Help‘ herausbrachten, katapultierte uns das wieder einen Schritt nach vorne. Wir haben mit zwei jüngeren Produzenten an diesem Album gearbeitet. […] Wir haben uns in der Vergangenheit mit einigen der größten Rockproduzenten zusammengetan. Brendan O’Brien, Howard Benson, um nur ein paar zu nennen. Und ich dachte mir: ‚Okay, wir haben viel von ihnen gelernt, aber wie geht es nun weiter?‘ […] Es war so schön, dieses frische Blut mit an Board zu haben, das sagte: ‚Lasst uns das Ganze mal aufrütteln und neu erfinden.‘ […]“

Die letzten Jahre seien für Papa Roach besonders aufregend gewesen: „Mit der letzten Platte hatten wir vier Nr. 1-Singles, und das hat mich wirklich umgehauen, vor allem, weil wir die Plattenfirma sind. Es war ein mutiger Schritt. […] Wir wollten versuchen, am Zahn der Zeit zu bleiben, aber gleichzeitig auch authentisch zu sein. Nicht modern und generisch – modern und authentisch. Das ist die Herausforderung.“

Trotzdem gebe es immer wieder einige Fans, die sich den „oldschool“ Sound von Papa Roach zurückwünschen. Doch was bedeutet „oldschool“ überhaupt? Diese Frage stellt sich auch Shaddix. „Für einen Fan kann oldschool Papa Roach von 2010 sein, für einen anderen aus dem Jahr 2000. […] Man kann es nicht allen recht machen“, so der Musiker.

Neue Musik in Arbeit

Schon bald können wir uns wieder über neue Mucke freuen. Nächstes Jahr sollen anlässlich des 25. Geburtstages ihres Durchbruchswerks „Infest“ (2000) einige Überraschungen auf Fans zukommen – darunter ihren bisher „härtesten [und] wildesten“ Song, wie der Frontmann in einem Interview mit Whiplash, einer Rock-Show des kalifornischen Radiosenders KLOS, bereits verraten hat.

Foto im Auftrag von MoreCore.de: Hanna Wollny (sonderbar.fotografie)

Feature

Annisokay

Annisokay haben in den letzten Jahren ganz bestimmt schon die ein oder andere stressige oder hektische Tour mitgemacht. Doch an …

von