News

News

In Flames: Anders Fridén hat ein neues Ambient-Projekt

Ungewohnte Klänge.

VON AM 21/11/2021

Eigentlich kennt die Welt Anders Fridén als Frontmann der schwedischen Metal-Institution In Flames. Eigentlich. Ab sofort bringt der Musiker aber noch eine andere Seite von sich zum Vorschein.

Mit If Anything, Suspicious hat Fridén jetzt ein brandneues Ambient-Projekt an den Start gebracht. Zur Nebentätigkeit lässt der Sänger folgendes wissen:

“Dive into the unknown and dare to challenge yourself… I’ve been playing metal music for more than 30 years, always judged by previous trials and errors, loved and hated for my choices. But this is a first, a time that will never come again. Something new, something different. I want you to close your eyes, breathe and let the sounds take you on a journey. A journey without borders or restrictions.”

Mit der Verlautbarung gibt es auch gleich zwei erste Tracks fürs Gemüt, die wir euch hier beigefügt haben.

Die Songs nennen sich „Farewell“ and „Nodes Of Yesod“ und können jetzt angehört werden.

Hört jetzt die Ambient-Tracks von Anders Fridén (In Flames)

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Beide Singles sind Vorgeschmäcker auf ein komplettes Album des Musikers, das auf den Namen „OFFAIR: Lullabies For The Damned“ hören und am 03. Dezember 2021 über Offair Records erscheinen wird.

Wie es derweil um neues Material seiner Hauptband bestellt ist, steht indes noch in den Sternen.

Foto: Jerker Josefsson / Offizielles Pressebild

More

Feature

Kill Her First

Kill Her First haben erkannt, was der gitarrenlastigen Musikszene im In- und Ausland am Meisten fehlt – weibliche Musikerinnen. Seit …

von