News

News

IMPVLSE melden sich mit ihrer neuen Single „Juntos“ zurück

Ein starkes Video gibt es dazu.

VON AM 29/10/2021

Letzten Monat erst versorgten uns die Jungs von IMPVLSE mit ihrem ausdrucksstarken Track “Cannibals”. Nun folgt auch schon gleich der nächste Banger aus ihrer kommenden EP.

“Juntos” nennt sich der frische Output und handelt von der Illusion einer vermeintlich glücklichen Beziehung, an der man jedoch innerlich kaputt geht. Den Frust, die Zerrissenheit und den Schmerz einer solchen Situation hat die Kombo auf mitreißende Art in dem dazugehörigen Visualizer verpackt.

Hört jetzt hier die neue Single “Juntos” von Impvlse

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Ein weiterer heißer Vorgeschmack auf den zweiten Extended Player der Nürnberger, der den kreativen Prozess ihrer Debüt-Platte “Vice Versa” aus dem Jahre 2019 auf das nächste Level bringen soll.

Ihr aggressiver Metalcore mit cineastischen Flair hat die Band nicht nur auf deutsche Bühnen, sondern auch nach Österreich und Russland gebracht. Für ihre anstehende Platte haben sie nun besondere Ansprüche an sich selbst: Vor allem der noch direktere und ehrlichere Sound soll die Zuhörer:innen mitreißen und für energiegeladene Shows sorgen.

Eine ungefilterte persönliche Erzählung aus dem Leben

Zur Thematik des Songs und des mitgelieferten Videos erläutern sie:

Juntos ist ein Rückblick auf eine Lebensphase, in der man sich entscheiden musste wie es weitergeht. Es geht um das Gefühl sich in einer Beziehung eingesperrt zu fühlen, obwohl diese eigentlich sehr liebevoll ist und nach außen perfekt wirkt. Wird man es später bereuen, sich auf den Partner festgelegt zu haben, oder bereut man es, sich nicht doch noch auf jemand anderen eingelassen zu haben? Der Protagonist in unserem Musikvideo versucht dieser Situation zu entkommen: er ist gefangen in einem stark stereotypisch konservativen Umfeld, das nach außen „picture-perfect“ wirken soll, sich für ihn aber wie ein wie Gefängnis anfühlt, aus dem er ausbrechen will.

Mit “Juntos” ist IMPVLSE auf alle Fälle ein erstklassiger, moderner Metalcore-Track gelungen, der nicht nur ordentlich ins Ohr geht und zum Mitsingen bzw. -screamen einlädt, sondern auch kathartisch nach vorne geht.

Zum Inhalt ergänzt Sänger Chris zudem:

In Juntos geht es um Beziehung und Abhängigkeit. Nicht alles an Beziehungen ist immer schön. Dinge, die einen extrem glücklich machen können, können einen meistens auch genauso traurig machen. Das ist der Preis, den man zahlt, wenn man sich auf jemanden einlässt und somit verletzbar macht. In dem Song thematisiere ich das erste Mal einen persönlichen Tiefpunkt, oder zumindest war das der Auslöser für das lyrische Konzept. Am Anfang war es schwer für mich über das Thema zu reden und vor allem zu singen, aber ich denke das Schreiben vom Song hat beim Verarbeiten geholfen. Gefühle ändern sich ständig und auch wie man über Sachen nachdenkt. Und manchmal ist es besser von vorne anzufangen, auch wenn es sich falsch anfühlt. Das allerschlimmste ist aber, dass man nie weiß, welche Entscheidung die Richtige ist. Es gibt nur diesen einen Weg wie die Dinge verlaufen sind und alle anderen Wege sind reine Fiktion.

2022 Live bei Rock am Ring

Wer jetzt auch schon ordentlich von IMPVLSE angefixt ist, kann sich am 10. Dezember in Österreich bei der Farewell-Show von Before Us All von ihrer Live-Energie überzeugen. Hierzulande steht ebenfalls noch im Dezember ein EP-Release Gig und 2022 der Nachhol-Slot beim Rock im Park an.

Bis dahin: Bleibt gespannt, denn die Boys haben noch so einiges für uns in petto. Über weitere News zur Band halten wir euch natürlich auf dem Laufenden – die wichtigsten Infos findet ihr schonmal hier.

Foto: Maximilian Schwarz / Offizielles Pressebild

Feature

Acres

Lange Zeit war es fast schon besorgniserregend still um Acres. Die Band aus Südengland veröffentlichte 2019 das Album „Lonely World“. …

von