News

Video

Imminence führen uns mit ihrer Akustik-Version zu „Alleviate“ in Versuchung

Amen zum sanften Nachschlag!

VON AM 31/08/2022

Für Imminence heißt es wohl: Nach der Akustikversion ist vor der Akustikversion. Schließlich haben uns die Künstler in letzter Zeit bewiesen, dass sie sich nicht nur im alternativen Sektor ganz wie zuhause fühlen. Von den Schweden, die in ihrer Musik für Einfallsreichtum und Genregrenzenlosigkeit einstehen, sind wir bereits die ein oder anderen lieblichere Interpretation gewohnt.

Mit diesem Pfad liegen sie offensichtlich goldrichtig, denn ihre „andere“ Seite stößt seitens der Fans auf reichlich Zuspruch. So haben Freunde des zarten Musikgeschmacks heute das Glück, einen weiteren Akustiktrack in Empfang nehmen zu dürfen.

Besinnlichkeit im Sommer? Für Imminence kein Problem!

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Zuletzt droppten Imminence ihr akustisches Remake zum Titeltrack des Albums „Heaven In Hiding“. Doch bereits zuvor ließ das Quintett auf den früheren Tonträgern „Acoustic Reimagination“ (2020), dem Akustikäquivalent zur Vorgängerplatte „Turn the Light On“ (2019), sowie auf der EP „Live in S:t Nicolai“ (2022) ihre einfühlsame Seite walten.

Traumhaft schön geht es für die Truppe demnächst auch live weiter. Denn auf ihrer bevorstehenden Tour mit In Flames, At The Gates und Orbit Culture geht für die Musiker ein Kindheitstraum in Erfüllung. Dort dürfen Sympathisanten lauterer Imminence-Töne auf härteren Stoff hoffen.

Ab November 2022 soll die Europatour offiziell losgehen. Welche Sause sich nicht zuletzt auch in eurer Nähe befindet, seht ihr direkt im Anschluss.

Feature

Sum 41

Mit Rock am Ring und Rock im Park wurde die Festivalsaison 2024 gebührend eingeleitet. Auch wenn das Wetter uns bislang …

von