News

Music

Ice-T (Body Count): „Ich würde nicht mehr ohne meine Familie auf Tour gehen“

Mit dem Alter kommen die Prioritäten.

VON AM 24/06/2024

Das Tourleben ist kein Zuckerschlecken, schließlich sind Musiker:innen die meiste Zeit on the road und bekommen Familie und Freund:innen nur selten zu Gesicht. Deshalb nimmt Body Count-Frontmann Ice-T seine Liebsten einfach mit auf Tour, wie er in einem Interview mit dem Graspop Metal Meeting verraten hat (via Blabbermouth).

Body Count-Frontmann Ice-T geht nicht mehr ohne seine Familie auf Tour

„Ich würde das wirklich nicht tun, wenn ich es nicht mit meiner Familie gemeinsam machen könnte. Ich will ehrlich sein. Wenn man jung ist, vögelt man alles, was sich bewegt, und ist ständig auf Achse. Für einen jungen Künstler ist das eine andere Welt“, so der Musiker. Über die Jahre hat sich allerdings viel verändert.

„Aber wenn man älter wird und eine Familie hat, wird es langweilig, wenn man allein ist. Wenn man ein paar Monate von zu Hause weg ist, vermisst man die Kinder und die Familie. Wenn man also seine Frau mitbringen kann, wenn man seine Kinder mitbringen kann, wenn man seine Familie in die Show einbeziehen kann, dann gibt das der Sache eine ganz andere Bedeutung. Es macht mehr Spaß. Ich erinnere mich an die alten Tage, als es mich einen Scheißdreck interessiert hat.“

Um die Familie sicher von A nach B zu transportieren, gibt es einen zweiten Tourbus: „Wir haben einen Familientourbus mit den Frauen und Kindern, und wir haben einen anderen Bus mit der ganzen Crew und den Jungs – wir nennen ihn den ‚Gefängnis-Bus‘.“

Bereits dem 05. Juni ist Ice-T mit seiner Band Body Count auf großer Europa-Tour unterwegs und tritt dabei sowohl auf großen Festivals als auch in Clubs auf.

Beitragsfoto im Auftrag von MoreCore.de: Julia Strücker (Julia_Rocknrolla)

Feature

Annisokay

Annisokay haben in den letzten Jahren ganz bestimmt schon die ein oder andere stressige oder hektische Tour mitgemacht. Doch an …

von