News

Music

Higher Power melden sich mit ihrer neuen Single „Stillpoint“ zurück

In Zusammenarbeit mit Never Ending Game

VON AM 15/06/2024

Ein bisschen „old-school Hardcore-Rock“ gefällig? Dann aufgepasst. Higher Power melden sich nämlich mit neuer Musik zurück. Der neuste Streich der Briten trägt den Titel „Stillpoint“ und bringt eine besondere Note mit. Das Quartett hat sich nämlich mit Never Ending Game zusammengeschlossen um gemeinsam die Hardcore-Wurzeln der beiden Bands zu erkundschaften!

So klingt die Rückbesinnung „Stillpoint“ von Higher Power ft. Never Ending Game

Das Quartett aus Leeds scheint wieder Fahrt aufzunehmen. Nachdem die Jungs in Pandemiezeiten ihren aktuellen Langspieler „27 Miles Underwater“ veröffentlichten, wurde es ruhiger um die sonst so laute Hardcore-Truppe. Zwei Singles präsentierten sie uns seit der Albumveröffentlichung: „Fall From Grace“ im Jahr 2022 und Anfang dieses Jahres dann die Überraschung mit „Absolute Bloom“.

Jetzt hat sich die Band wieder eingegroovt und präsentiert mit „Stillpoint“ die zweite Single in nur wenigen Monaten. Hart und laut, wie in ihren Anfängen schmettern uns Higher Power ihre Gitarren-Riffs um die Ohren – Hilfe erhalten sie dabe vom Never Ending Game-Sänger Mikey Petrosk. Sänger Jimmy Wizard kommentiert: „Old-School-Hardcore-Rocker für die Moshpit-Freaks, Mikey von Never Ending Game macht die mittlere 8 härter, als ich sie jemals klingen lassen könnte, rockt weiter in der freien Welt.“

Wie das Ganze klingt? Findet es selbst mit einem Klick auf den folgenden Player heraus:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Ob sich da ein neuer Langspieler anbahnt? Die Chancen stehen gut! Gegründet 2014, veröffentlichten Higher Power zwei Studioalben, darunter ihre erste Platte „Soul Structure“ aus dem Jahr 2017.

Foto: Nat Wood / Offizielles Pressebild

Feature

Annisokay

Annisokay haben in den letzten Jahren ganz bestimmt schon die ein oder andere stressige oder hektische Tour mitgemacht. Doch an …

von