News

News

Grey Daze: Album mit Aufnahmen von Chester Bennington (Linkin Park) kommt später

You know why.

VON AM 25/03/2020

Eigentlich wollten Grey Daze am 10. April ihr neues Studioalbum mit den finalen Aufnahmen des verstorbenen Sängers Chester Bennington (Linkin Park) veröffentlichen. Wegen der Coronakrise und des damit verbundenen Shutdowns der Staaten erscheint „Amends“ nun aber später als geplant.

Grey Daze (frühere Band von Linkin Park-Frontmann Chester) verschieben Album-Veröffentlichung

Als neues Release-Date wurde nun der 26. Juni 2020 festgelegt. Laut Drummer Sean Dowdell würde eine Veröffentlichung in der aktuellen Lage dem Erbe Benningtons nicht gerecht werden.

„When we announced that we were working on Amends our intention was always to honor Chester’s memory and to finish the work he had begun with us. Amends means so much to his family, our families and the millions of fans worldwide who embraced Chester that we feel we owe it to everyone involved to ensure that Amends receives a proper release.“

Mit den jeweiligen Neuauflagen von „What’s In The Eye“ und „Sickness“ gab es bereits zwei Singles auf die Ohren. Das neue Album von Grey Daze kommt neben Chester Benningtons „Auftritt“ auch mit einer Reihe Gastfeatures daher.

Demnach haben u.a. Mitglieder von Korn, Breaking Benjamin und Bush Vocals übernommen. Auch Chester Benningtons Sohn Jamie ist auf einem Track zu hören.

Leider müssen wir uns nun noch etwas länger gedulden, bis wir diese Songs zu hören bekommen.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden


Foto: 102.7KIISFM / YouTube: „Chester Bennington Live With JoJo“ (https://youtu.be/jky8GTCIuYA)

More

Feature

Plague Years

Mit „Circle Of Darkness“ werfen die Herren von Plague Years heute ihr zweites Studioalbum auf den Markt. Natürlich haben sie …

von