News

News

Green Day helfen Hardcore-Band bei der Finanzierung einer außer Kontrolle geratenen Diner-Show

Der Laden wurde ETWAS demoliert.

VON AM 27/12/2019

Good guys Green Day. Das Trio plädiert immer wieder dafür, dass sie den Punk lebendig halten wollen und spendeten dafür jetzt sogar Geld.

Vor kurzem wurde ein Restaurant der US-Restaurantkette Denny’s in Santa Ana, Kalifornien bei einer Hardcore-Show demoliert. Die Band Wacko spielte dort einen spontanen Gig und – sagen wir mal – heizte die Stimmung an.

Green Day greifen junger Hardcore-Band unter die Arme

Anschließend starteten sie eine Fundraising-Kampagne, um für die entstandenen Schäden aufzukommen. Green Day trugen nun ihren Teil dazu bei und spendeten 2.000 US-Dollar.

Es ist immer überaus löblich, wenn sich die „Großen“ um die „Kleinen“ kümmern.

Wie die Show von Wacko bei Denny’s aussah, könnt ihr euch übrigens weiter unten anschauen. Ob Green Day wohl mitgefeiert hätten, wenn sie vor Ort gewesen wären? Hätten sie wahrscheinlich.

Das Trio selbst veröffentlicht übrigens kommendes Jahr ihr neues Album „Father Of All“.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden



YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden


Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Yo shoutouts @greenday fereal on this donation giving back to this DIY shit. We callin out all you bands that made millions starting off on this DIY rocknroll punk shit to start giving back to the kids and bands who still runin fresh shit in the scene. Its due time y'all start giving back to the cause that brought you all this fame to begin with. Take a note from Green Day and throw thousands of dollars at real shit for once. This art punk shit is revolutionary where the fuck are our beneficiaries? Tag bands and promoters who got HELLA funds in the comments. We tryna raise money for the sickest all ages venue to ever exist and we gonna get this money for it from them. #youWILLlook #payup

Ein Beitrag geteilt von WACKO (@wacko_theband_fckyou) am

Beitragsfoto im Auftrag von MoreCore.de: Karoline Schaefer (Cat Eye Photography)

More

Feature

Strike Anywhere

Strike Anywhere veröffentlichen am 17. Juli 2020 ihre neue EP „Nightmares Of The West“ via Pure Noise Records. Als wäre …

von