News

News

Gojira: Forscher benennen neu entdeckte Fossilien nach der Band

Ein schöner Name.

VON AM 14/09/2021

Gojira reihen sich in die Riege der Bands ein, die ab sofort tief mit der Naturwissenschaft verbunden sind. Forscher benannten nämlich neu entdeckte Fossilien nach der französischen Kombo.

Forscher benennen Schlangenstern-Fossilien nach Gojira

Wissenschafter des Naturmuseums in Luxemburg und des Florida Museums in den USA haben ein Trio von Schlangensternen (verwandt mit den Seesternen) entdeckt und als wissenschaftlich relevant eingestuft. Das Dreiergespann hört jetzt jeweils auf den Namen Ophiogojira labadiei, Ophiogojira andreui und Ophioduplantiera noctiluca.

Die Band selbst freut sich über die Ehre, die ihr damit zuteil wird und schreibt:

„Meet Ophiogojira, a 190-million-year old brittle star named after Gojira. The new fossil comprises two species, Ophiogojira labadiei and Ophiogojira andreui, honoring Gojira’s Jean-Michel Labadie and Christian Andreu, respectively. A third closely related fossil from the same collection was named after Joe and Mario Duplantier: Ophioduplantiera noctiluca. The new fossils were discovered by paleontologists Lea Numberger and Ben Thuy from the Natural History Museum Luxembourg, and biologist Tania Pineda from the Florida Museum of Natural History. Gojira are now part of Earth’s history, and a small step closer to immortality.“

Gojira sind übrigens bei Weitem nicht der erste Musik-Act aus Rock und Metal, nach dem ein neu entdecktes Fossil benannt wurde. Auch Mitgliedern von Nightwish, Cannibal Corpse, Iron Maiden und Biffy Clyro wurde diese Ehre schon zuteil.

Foto: Gabrielle Duplantier / Offizielles Pressebild

More

Feature

Mastiff

Mastiff haben vergangene Woche ihr neues Album „Leave Me The Ashes Of The Earth“ auf den Markt gebracht und damit …

von