News

Filme

Ghost: Diese Kinos zeigen das Spielfilmdebüt der Band

Right Here, Right Then.

VON AM 10/05/2024

Kinofilme mit dem Überthema Bands und Musik erfreuen sich bereits seit einigen Jahren höchster Beliebtheit – egal ob Biopic, Konzertfilm oder Tourtagebuch. Auch der schwedische Folklore-Maestro Tobias Forge will hier nun mitmischen und bringt sich und Ghost auf die große Leinwand. Wo und wann ihr das Kino-Debüt der Band miterleben könnt, erfahrt ihr hier.

Nun ist Film nicht unbedingt ein neues Medium für die schwedische Rock-Kapelle Ghost. Bereits seit Jahren inszeniert sich Frontmann Tobias Forge in seinen verschiedenen Figuren, je nach Ära der Band, immer wieder auf humoristische Weise in Kurzclips auf dem YouTube-Kanal der Band.

Diese sogenannte „Chapter“-Serie soll der frisch angekündigte Kinostreifen „Rite Here Rite Know“ nun fortsetzen. Forge, der nicht nur im sondern auch am Film in der Funktion des Regisseurs mitwirkte, sagte dazu in einem vorausgegangenen Interview:

„Als Ghost vor über zehn Jahren bei Loma Vista unter Vertrag genommen wurde, fragte Tom Whalley (Eigentümer und CEO), was die Geschichte der Band sei. Er war der Meinung, dass es wichtig sei, eine Geschichte zu erzählen, um neue Fans zu gewinnen.

Ich sagte, dass wir eine neue ‚Baby‘-Band waren und noch wichtiger, dass wir eine Anonyme-Baby-Band waren und es daher keine wirklich überzeugende Geschichte zu erzählen gab. Zumindest noch nicht.

Aber ich sagte ihm, wenn er eine Geschichte wolle, könne ich mir eine ausdenken. Dieser Film ist das Ergebnis dieses Gesprächs.“

Message From The Clergy

Ein paar Tage nach Ankündigung des neuen cinema-tastischen Werks, erfahren wir auch endlich wo und wann das Kino-Debüt von „Rite Here Rite Now“ steigen wird! Demnach wird der Film vom 20. – 23. Juni in international-ausgewählten Kinos ausgestrahlt werden. Ob euer Lichtspielhaus des Vertrauens auch dabei ist könnt ihr problemlos zusammen mit Uhrzeit und Verfügbarkeiten prüfen, in dem ihr diesem Link folgt: ritehereritenow.com. Natürlich könnt ihr euch dort auch direkt Tickets für den Streifen sichern!

Das Format des Kinofilms stellt dabei ein Novum dar, welches weder einem Konzerttagebuch noch einem Biopic gleicht: Während der Film zu einem Teil aus Konzertaufnahmen des ausverkauften Doppel-Auftritts von Ghost im Kia Forum in Los Angeles besteht, zeigt „Rite Here Rite Now“ ebenso dramaturgische Szenen, ganz im Stil der beliebten Clips. Einen ersten Eindruck erhaltet ihr in dem ebenso gerade erst veröffentlichten Trailer. Hier geht’s lang:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Kein Konzertfilm ohne Soundtrack

Ab sofort sind aber nicht nur Tickets für den Kinofilm von Ghost vorbestellbar, sondern ihr könnt euch auch bereits den zugehörigen Soundtrack zum Film sichern. Über diesen Link erhaltet ihr die Möglichkeit euch die aus 18-Tracks bestehende, auditive Ergänzung zu besorgen, welche knapp einen Monat später, am 26. Juli, als Vinyl und CD erscheinen wird.

Neben Tobias Forge als Protagonist und Regisseur waren viele weitere nicht unbekannte Namen an der Produktion des Films beteiligt. Darunter auch Alex Ross Perry mit in der Regie und Jonas Akerlund in produzierender Funktion. Beide traten bereits mit Ghost oder anderen großen Bands und Filmen in Erscheinung.

Ghost – wie geht es weiter?

Bereits seit längerem spekulieren Fans der mystischen Ghoul-Gruppierung auf ein neues Kapitel in der Bandgeschichte. Im letzten Jahr ließen Ghost auf mehr oder weniger epische Art und Weise ihren aktuellen spirituellen Führer Papa Emeritus IV abdanken – was in der Sprache der Gruppe bedeutet bald einen neuen Kardinal für den Platz am Mikrofon auszuerwählen.

Da dieses Erbe bisher noch nicht angetreten wurde, warten wir ganz gespannt und geduldig auf das Release von „Rite Here Rite Now“ und lassen uns überraschen, was oder wen uns dieser Film so präsentieren wird…

Bild: Ghost 2024 / Offizielles Poster zum Film „Rite Here Rite Now“

Feature

Green Day

“Den Song kennen nur die Coolen.” Auch auf vermehrtes Fragen wollten mir meine Freunde nicht verraten, welches Lied sie so …

von