News

News

Five Finger Death Punch-Bassist Chris Kael zum neuen Album: „A hell of a record“

Die Platte ist derzeit in Arbeit.

VON AM 01/09/2021

Five Finger Death Punch arbeiten derzeit bekanntermaßen an einem neuen Album. Wenngleich wir noch nicht wissen, wann wir mit der Scheibe rechnen dürfen, scheint es das Ding in sich zu haben. Zumindest wenn man Bassist Chris Kael nun Glauben schenken mag.

Five Finger Death Punch-Bassist Chris Kael über das neue Album

Wie der Musiker in einer Online-Show mit Avenged Sevenfold-Bassist Johnny Christ wissen ließ, habe er selbst elf Songs für das neue Werk geschrieben. Wie viele Stücke es darauf schaffen werden, wisse er noch nicht, doch der Songwriting-Prozess habe ihm durch eine schwere Phase geholfen und dafür sei er sehr dankbar (via Blabbermouth).

„Over the break [from touring], I realized that I was on the couch doing nothing. Before I got sober, one of the things that stopped me from getting sober was the brain telling me, ‚Oh, man, if you stop, you’re not gonna be creative. You’re not gonna enjoy doing this.‘ And then the universe spoke up and was, like, ‚Motherfucker, you haven’t written shit in four years. What the fuck are you worried about?‘ … But then once I got sober and started… […] I wrote — I think I’m on song number eleven right now from writing last year. And [it’s been] incredibly therapeutic; just a hell of a purge.“

Ganz gleich, welcher der insgesamt elf Tracks, an denen er gerade noch sitzt, es dann final auf das Album schaffen, sei die Platte sowieso „a hell of a record“.

„At the end of the day, whatever happens with these songs, they’ve already fulfilled the purpose that I went into it with, [which] was to get through all the stuff that I was feeling last year and use that as therapy […]. But as of right now, those songs have fulfilled the purpose that I went into writing last year, and everything else from here on out is a bonus. So, it’s a hell of a record to listen to in the car while I’m driving around [delivering stage-played bass guitars to people who have ordered them].“

Das ganze Interview mit Chris Kael könnt ihr euch nachfolgend anschauen.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Beim bevorstehenden neuen Album handelt es sich um den neunten Longplayer von Five Finger Death Punch. Vergangenes Jahr brachte die Band um Frontmann Ivan Moody ihre (noch) aktuelle Platte „F8“ auf den Markt.

2022 sind sie bei einigen wenigen europäischen Festivals zugegen. Termine in Deutschland gibt es allerdings bislang noch nicht.

Foto: Five Finger Death Punch / YouTube: „Jekyll And Hyde“

More

Feature

Deep Purple

Ich wag‘ es kaum in den Mund zu nehmen, aber ein C-Cover-Album? Von Deep Purple! Nach zwanzig Alben ist es …

von