News

News

Fear Factory: Nachfolger von Burton C. Bell wurde noch nicht gefunden

Doch man habe einige vielversprechende Bewerber.

VON AM 19/04/2021

Letzte Woche haben Fear Factory endlich ihr neues Studio-Album „Aggression Continuum“ angekündigt. Dabei handelt es sich um den letzten Longplayer, auf dem Burton C. Bell als Sänger zu hören ist, denn der Musiker verließ die Band noch vor der Fertigstellung der Scheibe.

Grund für den Split waren vorangegangene Rechtsstreitigkeiten sowie auch persönliche Differenzen unter den Bandmitgliedern. Wie es am Mikrofon nun weitergeht, ist allerdings noch nicht geklärt, wie Dino Cazares jetzt in einem neuen Interview mit Temple Of Bleh verriet.

Fear Factory haben einige Kandidaten als Nachfolge für Burton C. Bell

Demnach habe man noch keinen Nachfolger gefunden, doch es gebe schon einige vielversprechende Kandidaten und sogar Kandidatinnen. Die Entschiedung könne nun jeden Tag fallen.

„We’re at the point where I’m gonna decide on a singer any day now. There’s multiple people that are really good — really good. Even some females that are really good.“

Ein bisschen Sorgen mache er sich, dass die Fans den Nachfolger oder die Nachfolgerin womöglich nicht akzeptieren würden. Er selbst habe keinerlei Probleme mit Veränderungen, doch er habe Angst, dass die Fans das haben werden.

„And making a decision is gonna be definitely tough. ‚Will the fans accept them? Will the fans not accept them?‘ — that kind of thing. I worry about all those kinds of things, but at the same time, I’ve gotta be how I was in the beginning and not fear — not fear change. I necessarily don’t fear change, but I do take it into consideration how fans are gonna take it.“

Man darf gespannt sein, für wen sich Dino Cazares und seine Kollegen dann letztlich entscheiden werden. Das ganze Interview mit dem Gitarristen könnt ihr euch nachfolgend anhören.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

„Aggression Continuum“ erscheint am 18. Juni 2021 und kommt mit insgesamt zehn Songs daher. Die erste Single „Disruptor“ gab es im Zuge des Announcements bereits auf die Löffel. Alle Infos zur Scheibe sowie die erste Single findet ihr hier.

Beim bevorstehenden Longplayer handelt es sich um das zehnte Studio-Album von Fear Factory. Zuletzt erschien 2015 die Scheibe „Genexus“. Burton C. Bell war an ausnahmslos allen Platten beteiligt.

Foto: Stephanie Cabral / Offizielles Pressebild

More

Feature

Dead Phoenix

Dead Phoenix lassen ihren brandneuen Song „Destroy And Rebuild“ von der Leine. Die selbst ernannte Boyband der Berliner Underground-Szene verarbeitet …

von
/morecorede
CURRENTLY OFFLINE