News

Video

Eyes Wide Open gehen mit „Brother“ ein letztes Mal in die Vollen

Das neue Album naht.

VON AM 15/10/2021

Für die Jungs von Eyes Wide Open heißt es von nun an „Auf in den Endspurt!“, denn in knapp einem Monat steht die Geburt der neuen Platte „Through Life and Death“ bevor. Damit wir auch immer schön am Ball bleiben, überhäuft uns die gestandene Metalcore-Kombo mit den frischsten Tönen zu ihrer nächsten und vorerst letzten Single vor Albumstart. Der Track trägt den Namen „Brother“ und den dazugehörigen musikalischen Input haben wir selbstverständlich im Anschluss für euch bereitgestellt.

Lauscher auf, Mucke rein – Hört jetzt den Track „Brother“ von Eyes Wide Open

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Erst vor zwei Jahren hatte sich das Quartett nach dem Bandbeitritt ihres Drummers Lucas Freise zu ihrer aktuellen Besetzung zusammengeschlossen. Tatsächlich sorgt die schwedische Musikgruppe seit dem Release ihres letzten Longplayers „The Upside Down“ (2019) für beträchtliche Streaming-Erfolge und gelegentlichen Features in einigen populären Metalcore-Playlists des Streamingdienstes Spotify.

Nach ihren Singleauskopplungen „End of Days“, „Eraser“, „Burn ‘Em“ und „Devastation“ folgt mit „Brother“ der fünfte Release aus dem am 12. November 2021 erscheinenden Studioalbum „Through Life and Death“. Wem die lange Wartezeit bereits gehörig auf den Senkel geht, der kann sich den Output auch schon jetzt schnurstracks vorbestellen. Was euch darauf erwartet, seht ihr an der hieran anknüpfenden Tracklist:

„Through Life and Death“ // VÖ: 12. November 2021

1. World on Fire
2. Devastation
3. Fallout
4. Burn ‚Em
5. End of Days
6. Through Life and Death
7. Eraser
8. Brother
9. Wildfire
10. Echoes (feat. Richard Sjunnesson, Jonathan Thorpenberg)
11. Where Death Meets Paradise
12. Bridge to the Future

Foto: Eyes Wide Open / Offizielles Pressebild

More

Feature

Our Hollow, Our Home

Our Hollow, Our Home nutzen die neu gewonnene post-pandemische Live-Freiheit in vollen Zügen aus. Die britische Band machte zuletzt einige …

von