Exhaus Trier

Exhaus zieht vorerst in den Trierer Schießgraben um

Anzeige

Anfang Februar erreichen uns schlechte Nachrichten vom Trierer Exhaus (eigentlich Exzellenzhaus). Denn aufgrund von statischen Problemen, die während diverser Umbaumaßnahmen des Kulturzentrums zu Tage befördert wurden, musste die Venue ihre Pforten vorerst und auf unbestimmte Zeit schließen.

Nun hat die Stadt Trier eine vorübergehende Lösung gefunden, denn das Exhaus zieht für einige Jahr in zwei Gebäude am Trierer Schießgraben um, bis die Sanierung – sofern das Gebäude überhaupt zu retten ist – der Originallocation abgeschlossen ist.

Die Gebäude am Schießgraben waren ursprünglich für die Einrichtung eines Digital Hub vorgesehen.

Man wolle das Exzellenzhaus aber in jedem Fall erhalten, so Sozialdezernentin Elvira Garbes: „Es ist mir schwergefallen, dem Stadtrat einen solchen Vorschlag zu machen, aber man muss priorisieren. Das Exhaus ist mir wichtig.“

Auf die Dauer gesehen wolle man den Betrieb des Exhaus‘ wieder auf ein statt auf zwei Gebäude konzentrieren: „Bereits beim Auszug der Mitarbeitenden wurde deutlich, dass der Exhaus e.V. nicht als Ansammlung von Einzelmaßnahmen, Projekten und Angeboten gesehen werden kann, die vollständig unabhängig voneinander sind, sondern dass er in seiner Gesamtheit mit seinen wechselseitigen Bezügen der Arbeitsbereiche gesehen werden muss.“

Neben der regelmäßigen Veranstaltung von Konzerten und Kulturveranstaltungen zeichnete sich das Exzellenzhaus auch durch eine vielfältige Sozialarbeit aus. Wir hoffen, dass das Angebot auch in der neuen Location gewährleistet werden kann.

Offizielle Website der Venue
Alle aktuellen News von MoreCore.de

Kommentare