News

Music

Destrage geben ihre bevorstehende Auflösung für 2024 bekannt

Nach über 20 Jahren.

VON AM 03/12/2023

Alle Guten Dinge finden ein Ende. In diesem Fall gaben Destrage ihre bevorstehende Auflösung bekannt. Nach über 20 Jahren trennen sich die Wege der vierköpfigen Metalcore-Band aus Italien im Jahr 2024. Der Abschied soll nächstes Jahr mit einer kleinen Tournee gefeiert werden.

Darum trennen sich die Wege von Destrage

Gründe für die Auflösung gaben die Herren auf ihren Social-Media Accounts bekannt. Demnach kann die Band nicht mehr den 110%-prozentigen Fokus auf die Musik richten, wie es in der Vergangenheit der Fall war. Das Statement von Destrage liest sich wie folgt:

„We did it for love, we did it for beauty, we did it for pure fun.

Friends, fans, family members from all around the world, you cannot imagine how difficult is for us to tell, but Destrage have decided to stop in 2024.

Years ago we made a promise to ourselves: Destrage first, and this is the main reason why we have to stop the project. Ours has always been a mission, a need, a means to no end. Something for which we would never spare ourselves. Everything we did took 110% of our strength, our commitment, our hearts.

Destrage first and foremost also means to never lower the bar. We always told ourselves that we would never allow it, and today, with these words, we keep our promise.

Everything for Destrage.

We grew up together, played all over the world, shared the stage with some of the greatest bands in the world. We feel blessed, extremely grateful. To us 4 italian dicks, the playing together, the van hours, the rehearsal room, the studio, the gigs and most of all your love, will never stop making us feel good. We will miss you like the air.

But life goes on, with all its complications, and in this present time the energy we can put in the project is not enough for Destrage.

Destrage first and foremost.“

Mit ihrer Gründung im Jahr 2002 in Milan veröffentlichten Destrage insgesamt sechs Studioalben. Den Auftakt machte die Platte „Urban Being“ im Jahr 2007. Ihr aktuelles Album „SO MUCH. too much“ erblickte letztes Jahr das Licht der Welt. Auf ihrer Abschieds-Tournee finden mit Sicherheit alle Alben ihren Platz auf der Tracklist, eines wird dabei allerdings besonders in den Fokus gerückt.

Bevor sich der Vorhang für Destrage schließt, feiert ihr drittes Studioalbum „Are You Kidding Me? No.“ im selben Jahr 10-jährigen Geburtstag. Somit wird nicht nur „das Vermächtnis von Destrage, sondern gleichzeitig auf das Jubiläum ihrer dritten Platte gefeiert.

Fans hierzulande müssen allerdings stark bleiben. Die Abschiedstour begrenzt sich auf vier Shows, zwei davon in Tokyo sowie in London und Milan.

Foto: Pietro Agostini / Offizielles Pressebild

Feature

Blackout Problems

„Ich empfinde uns nicht als eine Band, die irgendwann irgendeinen Hype erlebt hat!“ Blackout Problems stehen kurz vor dem Release …

von