News

News

Corey Taylor (Slipknot, Stone Sour) holt sich prominente Unterstützung für seinen Horrorfilm

Nicht schlecht!

VON AM 16/01/2020

Slipknot– und Stone Sour-Frontmann Corey Taylor verriet vor kurzem, dass er an einem Horrorfilm werkle. Dafür bekommt er jetzt sogar prominente Unterstützung!

Der Musiker schnappte sich nämlich niemand Geringere als Tom Savini und Jason Baker für sein neues Projekt.

Slipknot- und Stone Sour-Frontmann Corey Taylor holt sich Profis für seinen Horrorfilm

Savini gilt als kleine Legende in Horror-Kreisen und ist insbesondere im Bereich Special Effects und Make-Up ein Spezialist. Er entwarf außerdem bereits Coreys neue Maske, die er für den Zyklus des neuen Albums „We Are Not Your Kind“ trägt.

Jason Baker kommentierte die Zusammenarbeit mit dem Slipknot- und Stone Sour-Frontmann wie folgt:

„I am thrilled that we are able to finally start slowly talking about the fact that Tom and I are going to be involved with Corey Taylor‘s new horror movie, and that we will be handling the special makeup effects for it. We’re not allowed to talk about plot details or titles or anything like that right now, but I will say that the script is totally fucked up, Corey‘s got some really sick things planned for this, and I’m super excited to be a part of it.“

Wann wir mit dem Streifen rechnen können, ist aktuell noch nicht bekannt. Taylor ist recht beschäftigt mit seinen musikalischen Projekten. Unter anderem arbeitet er aktuell an einem neuen Soloalbum.

Seit gestern sind Slipknot zusammen mit Behemoth in Europa auf Tour. Im Sommer kommt die maskierte Kombo dann für zwei Open Air-Shows zurück in hiesige Gefilde.

Wer für die laufende Tour Tickets ergattern konnte, kann sich hier bereits ein Bild über die Setlist machen. Wer sich die Vorfreude nicht verderben will, sollte sich diesen Spoiler allerdings lieber nicht anschauen. Sagt nicht, wir hätten euch nicht gewarnt!

Foto: Corey Taylor / YouTube: „Live in London (Full Show)“

More

Feature

Stand Up Stacy

In München lässt es sich gut leben. In München lässt es sich aber scheinbar auch gut Musik machen! Die Kombo …

von