News

News

Cane Hill lassen ihre neue Single „All We Know“ von der Leine

Es bleibt wild!

VON AM 24/07/2021

Vor gut zwei Monaten haben uns Cane Hill ihre EP „Krewe D’Amour“ angekündigt, welche noch dieses Jahr das Licht der Welt erblicken soll. Einen Vorgeschmack auf die drei geplanten Songs haben wir bereits im Mai mit „Blood & Honey“ erhalten. Doch lange ruhig bleibt es mit der Truppe nicht, denn jetzt melden sich die Jungs aus Louisiana erneut mit einer frischen Single zurück: „All We Know“.

Im ersten Moment könnte man annehmen, dass es sich bei „All We Know“ um eine weitere Auskopplung von „Krewe D’Amour“ handelt – dies ist aber nicht der Fall. Wie die Band auf ihren Socials klarstellte, hat die Single weder etwas mit den aktuellen EPs am Hut, noch ist sie Vorläufer für ein mögliches Album.

Stattdessen liegt der Track schon seit zwei Jahren in der Schatzkiste der vier Jungs. Laut Cane Hill wurde „All We Know“ 2019 zwischen Tür und Angel mit Produzent Kris Crummett – ein Urgestein in der Branche, der unter anderem Alben von Sleeping With Sirens oder Issues produzierte – aufgenommen. Allein am Text haben die Jungs nur drei Tage geschrieben. Sie selbst sagen über ihre neue Single:

„This song is bad the fuck ass because it ain’t really heavy. But we still captured Cane Hill in a screenshot right after one of the darkest moments of our lives and right before the NEXT darkest moment when we went independent.“

Auch wenn die Kombo um Elijah Witt ihrem Song etwas skeptisch entgegensteht, freuen wir uns über die neuen „alten“ Töne.

Hört hier „All We Know“ von Cane Hill

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Zuletzt brachten Cane Hill ihre EP „Krewe De La Mort, Vol. 1“ auf den Markt. Neben zwei weiteren EPs, können sich die Jungs auch zwei Studioalben zuschreiben. Darunter befindet sich ihr Debütalbum „Smile“ aus dem Jahr 2016.

Foto: Cane Hill / Offizielles Pressebild

More

Feature

Kill Her First

Kill Her First haben erkannt, was der gitarrenlastigen Musikszene im In- und Ausland am Meisten fehlt – weibliche Musikerinnen. Seit …

von