News

Video

Cadet Carter wollen auf „Crazy Maze“ keine Zeit mehr verlieren

Die erste Single in diesem Jahr.

VON AM 17/03/2023

Neue Besetzung, neues Jahr, neue Single: Für die Emo/Pop-Punk-Kombo Cadet Carter hat sich seit dem Release ihres aktuellen Albums „Anthems For The Weak“ so einiges getan. Jetzt meldet sich das britisch-deutsche Quartett, energiegeladen und stilsicher, mit einer brandneuen Single zurück.

So klingt die neue Single „Crazy Maze“ von Cadet Carter

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Bezüglich der Thematik hinter „Crazy Maze“ führt Sänger Nick Sauter aus:

„Es geht darum, endlich keine Zeit mehr zu verschwenden, sondern die Dinge, die einem wichtig sind, für die man brennt und für die man eine Leidenschaft hat, endlich zu machen. Zwei Jahre Corona-Pandemie haben gerade Künstlern gezeigt, wie kostbar Zeit ist. Ich wollte einfach einen Song schreiben, der sagt: „Schluss jetzt mit dem ganzen Hin und Her – nicht lange nachdenken, einfach machen!“ Nichts auf der Welt ist kostbarer als Zeit.“

Übrigens handelt es sich bei dem guten Stück um den ersten Song, den die Band in ihrer neuen Besetzung aufgenommen hat. Denn nur wenige Wochen, nachdem ihr drittes Studioalbum „Anthems For The Weak“ 2022 auf den Markt kam, verließen gleich zwei Mitglieder die Gruppe und schlossen sich anderen Projekten an. So ist Bassist Pascal Theisen jetzt Teil von Emil Bulls, und Gitarrist Bastian Scholl spielt nun bei Marathonmann.

Doch von bösem Blut ist keine Spur. Stattdessen fanden sich mit Matze Cydonia und „Korbi“ Corbin Red schnell würdige Nachfolger, und mit frischer Motivation und einem Sound, der stimmiger denn je zu sein scheint, geht es jetzt für die Herrschaften erst richtig los.

2023 Live auf der „Finding Emo“-Tour

Bühnenerfahrung haben Cadet Carter jedenfalls schon eine ganze Menge. So durften sie bereits an der Seite von Szene-Größen wie Touché Amoré, The Faim und Stand Atlantic die nationalen und internationalen Bühnen unsicher machen. Nachdem sie auch letztes Jahr für The Bottom Line und As December Falls als Support-Act mit am Start waren, steht nun endlich die erste, eigene Headliner-Tour an.

Neben einigen UK-Terminen könnt ihr euch hierzulande auf folgende Shows der „Finding Emo“-Tour freuen:

08.04.2023 – Berchtesgaden, Kuckucksnest
19.04.2023 – Köln, MTC
20.04.2023 – Hamburg, Astra Stube
21.04.2023 – Frankfurt, Ponyhof
22.04.2023 – Dortmund, Junkyard (Support für Rogers)
23.04.2023 – Hannover, Kulturpalast Linden
05.05.2023 – München, Backstage Halle

Weitere Infos zur Band und Tickets für die Tour findet ihr unter folgendem Verweis.

Foto: L. Richman / Offizielles Pressebild

Feature

Alpha Wolf

Für Alpha Wolf war ihre diesjährige Show beim Jera On Air eine Premiere. Doch die Band, die auf der zu …

von