News

News

Bury Tomorrow: Sind das die neuen Mitglieder der Band?

Hier ein paar Aufnahmen vom Slam Dunk.

VON AM 05/09/2021

Erst Mitte Juli ließen Bury Tomorrow eine kleine Atombombe vom Stapel, indem sie den ab sofort gültigen Split mit Gründungsmitglied, Clean-Sänger und Gitarrist Jason Cameron verkündeten. Eine Trennung im Guten, klar – aber doch eine, die nach immerhin 15 Jahren doch sehr unvorhergesehen, plötzlich und vor allem abrupt kam. Von der stimmlichen Lücke, die Cameron hinterlässt, natürlich ganz zu schweigen.

Aus vier mach sechs

Eine neue Ära der Band war und ist demnach unausweichlich. Und am gestrigen Samstag war die Band nach der langen Corona-Pause erstmals wieder live auf der Bühne des Slam Dunk Festival in Leeds zu sehen.

Zusammen mit den bereits bekannten Mitgliedern Daniel und Davyd Winter-Bates, Adam Jackson sowie Kristan Dawson standen aber auch noch nicht nur ein, sondern gleich zwei neue Member mit auf der Bühne.

Eine Vergrößerung, die die Band bereits kurz zuvor mit Teaser-Bildern angedeutet hatte.

Da wir nicht persönlich persönlich vor Ort gewesen sind, basieren die folgenden Zeilen natürlich nur auf dem, was wir aus den unendlichen Weiten des Internets zusammenkratzen konnten. Here we go.

Wie es da heißt und mittlerweile auch bei Wikipedia gelistet ist, hört der Nachfolger von Cameron an der Gitarre auf den Namen Ed Hartwell. Hartwell mag dem ein oder anderen noch aus seiner aktiven Zeit bei der 2015 aufgelösten Hardcore-Band Heart in Hand bekannt vorkommen.

Selbiger übernimmt hierbei allerdings nur den instrumentalen Teil der Nachfolge, nicht den stimmlichen. Für die Cleans ist angeblich ein gewisser Tom Prendergast verantwortlich, der zeitgleich auch den neuen Posten am Keyboard besetzt.

Fun Fact: Prendergast ist zufällig auch Teil der zweiten Band von BT-Gitarrist Kristan Dawson, die mit dem Namen Positive Nostalgia Facility daherkommt.

Erste – wenn auch nicht hochwertige – Aufnahmen gibt es über die folgenden Player.

Bury Tomorrow zum ersten Mal live ohne Jason Cameron

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Laut eines Twitter-Users habe die Band überdies während des Auftritts betont, dass vorerst noch keine Ankündigung über die offiziellen Nachfolgen und Mitglieder zu erwarten sei.

Wie es also den Anschein hat, müssen wir nun noch weiter abwarten, wie es um die Aufstellung der Band künftig bestellt sein wird. Wann das aber der Fall ist, ist noch völlig unklar.

Beitragsfoto im Auftrag von MoreCore.de: Karoline Schaefer (Cat Eye Photography)

More

Feature

Kill Her First

Kill Her First haben erkannt, was der gitarrenlastigen Musikszene im In- und Ausland am Meisten fehlt – weibliche Musikerinnen. Seit …

von