News

News

Bring Me The Horizon: The Word Alive-Sänger unterstützt das neue Album

Es waren auch für uns die wohl stürmischsten Zeiten im Web 2.0 seit einer ganzen Weile. Oh Mann, wie können ...

VON AM 27/01/2019

Es waren auch für uns die wohl stürmischsten Zeiten im Web 2.0 seit einer ganzen Weile. Oh Mann, wie können diese völlig fehlgeleiteten Schwachköpfe von MoreCore.de nur über Bring Me The Horizon berichten, wenn diese doch ihren damals bekannten Sound völlig über Bord werfen und sich jetzt für den Mainstream kastrieren lassen?!

Dazu drei Gedanken:

1. Können wir locker ohne schlechtes Gewissen, da wir uns auch generell gerne im alternativen Sektor bewegen.
2. Das neue Album „amo“ ist am Ende des Tages immer noch keine reine Pop-Scheibe im Sinne der allgemeinen Denke. Gebt euch den herkömmlichen Scheiß im Radio und vergleicht den mit den Tracks der Platte.
3. Es gibt auch in unserer Coverage haufenweise verdammt gute Nackenbrecher-Bands, die wir nie aufhören werden, zu unterstützen (alleine heute bisher Code Orange und Hate Force).

Wenn wir uns derart versucht fühlen, unsere Berichterstattung zu „rechtfertigen“, ist die Kacke wirklich am Dampfen. Und dabei sind wir eigentlich völlig Harmonie-orientierte Wesen.

Sei es drum, den Shitstorm wird wohl niemand je beenden können. Sicherlich auch nicht Telle Smith, seines Zeichens Frontmann bei The Word Alive, die derartige Szenarien im kleinen Rahmen ebenfalls kennen.

Dennoch war es Smith jetzt via Twitter wichtig, seine Unterstützung für BMTH zu bekunden. Den „Rant“ über den Status Quo der heutigen Hörer, Fan- und Haterbase könnt ihr euch weiter unten zu Gemüte führen. Unrecht hat er ja nicht wirklich.

Telle Smith von The Word Alive verteigt Bring Me The Horizon

Offizielle Website der Band

More

Feature

Rage & Ruins Bury Me Down Alive

Sind Rage & Ruins die neue Supergroup der deutschen Metalcore-Szene? Zumindest wenn man sich die Besetzung der neu geformten Formation …

von