News

News

Bring Me The Horizon arbeiten anscheinend wieder an härteren Songs

Musik in unseren Ohren.

VON AM 08/04/2020

Während Bring Me The Horizon weiter fleißig an ihrer neuen Musik feilen, hören wir hier und da in ihren regelmäßigen Studioupdates ein paar Song- oder Lyricfetzen.

In der neusten Ausgabe, in der uns die Band zusammen mit Filmemacher Brian Cox hinter die Kulissen ihrer Arbeit nehmen, freuen wir uns über eine Besonderheit: Frontmann Oli Sykes lässt es wieder härter angehen.

Die britische Band kündigt an: „The guttural is back. 2020 is the year of the guttural.“

Wir zählen mal eins und eins zusammen und behaupten, dass die Kombo AUCH wieder an härterem Material arbeitet.

In Anbetracht der Tatsache, dass sich die Musik in den letzten Jahren um Einies gewandelt hat, dürften sich vor allem Fans der frühen Stunde über diese Entwicklung freuen. Aber hört selbst.

Bring Me The Horizon mit weiterem Update aus dem Studio

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Wann genau wir mit dem neuen Material rechnen dürfen und in welcher Form es uns erreicht, ist noch nicht ganz klar.

Das Projekt trägt den Namen „BMTH08“. Ob sich da ein Album oder eine EP anbahnt, wurde noch nicht verraten.

Zuletzt brachten BMTH Ende letzten Jahres eine Suprirse-EP auf den Markt. Der aktuelle Longplayer „Amo“ stammt von Anfang 2019.

Foto: Bring Me The Horizon / YouTube: „Ludens (Official Video)“

More

Feature

Podcast Logo

Vor gut drei Wochen erblickte der erste MoreCore.de Podcast das Licht der Welt; jetzt wird endlich nachgelegt. In der zweiten Episode …

von