News

Music

Black Veil Brides und Ville Valo covern „Temple Of Love“ von The Sisters Of Mercy

Passend!

VON AM 10/06/2023

Black Veil Brides schließen sich mit Ville Valo (VV) zusammen um den Hit „Temple Of Love“ von The Sisters Of Mercy zu covern. Ein passender Vorgeschmack, was Fans auf der gemeinsamen Nordamerika-Tour im Herbst 2023 erwarten wird und gleichzeitig ein Trost an alle, die Kombination der beiden Bands nicht live erleben kann.

Wie Frontmann Andy Biersack verrät, erregte das AFI-Poster an seiner Wand Neugierde auf die 1980 gegründete Rockband The Sisters Of Mercy: „I had a poster of AFI from the ‚Art Of Drowning‘ era and Davey was wearing a SOM shirt, and so, as was often the case back then, I went on the hunt to find the music that had inspired my favorite musicians.“

Als eines der bekanntesten Stücke von The Sisters Of Mercy, planten Black Veil Brides schon seit einigen Jahren eine eigene Version von „Temple Of Love“ aufzunehmen. Die aktuelle Zusammenarbeit mit dem ehemaligen HIM-Frontmann Ville Valo schien nun der perfekte Moment das Projekt anzugehen. Die Details über die Kollaboration erläutert Biersack in einem Interview:

„We’ve talked about doing a BVB version of this song for years and when given the opportunity to collaborate with fellow SOM fan and goth-rock icon VV, it seems liked the perfect situation. We are thrilled with how it turned out and hope that anyone who’s familiar with the track enjoys our spin on it and those who have never heard the original enjoy it and maybe this will lead them down the path to the greatness that is SOM like that poster of AFI did for me when I was a kid.“

Hört hier „Temple Of Love“ (The Sisters Of Mercy) von Black Veil Brides ft. Ville Valo

Den ursprünglich acht-minütigen Song, verkürzen Black Veil Brides auf knackige drei Minuten. Mit einem zusätzlichen Hard-Rock Anstrich verpassen die Herren dem Klassiker ihre persönliche Note. Wie das Ganze klingt, findet ihr mit Klick auf den folgenden Player heraus:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Die EP „The Mourning“ von 2022 markiert den aktuellen Output von Black Veil Brides. VV veröffentlichte im letzten Jahr sein Solo-Debütalbum „Neon Noir“, mit welchem er letztes Wochenende bei Rock am Ring & Rock im Park auf der Bühne stand. Im Interview mit MoreCore verrät der Sänger weitere Details zu der Zusammenarbeit mit Black Veil Brides.

Doch es gibt noch weitere gute Nachrichten für die BVB-Army. Nach der oben genannten Nordamerika-Tour beehrt uns die Kombo auch in Deutschland mit einem Besuch. Als Special Guest von Halestorm könnt ihr Black Veil Brides auf folgenden Bühnen live erleben:

02.11.2023 – DE – Frankfurt, Batschkapp
06.11.2023 – DE – Köln, Live Music Hall
09.11.2023 – DE – Hamburg, Große Freiheit 36
15.11.2023 – DE – Berlin, Huxleys Neue Welt
24.11.2023 – AT – Wien, Gasometer
25.11.2023 – DE – München, Muffathalle

Foto: Jeremy Saffer / Offizielles Pressebild

Feature

Knocked Loose

Nach Sleep Token, Bad Omens und Lorna Shore hat sich nun die nächste Band in den Hype-Train gesetzt, um direkt …

von