News

Musikvideo

Aviana stellen mit „Rage“ ihren Kampfgeist unter Beweis

„Die alte Denkweise aufgeben“, so der Plan.

VON AM 27/08/2021

Mit den letzten beiden Neuzugängen „Retaliation“ und „Oblivion“ unseres Metalcore-Acts Aviana prasselten unbändige und zugleich doch betrübte Momente auf uns nieder. Man kann sagen, was man will, aber genau dieser desillusionierende Charakter zeichnet das schwedische Projekt rund um Sänger Joel Holmqvist aus.

Niederschläge und Tiefpunkte gehören zum Leben dazu und erzählen ihre ganz eigenen schonungslosen Geschichten. Einen gedanklichen Lichtblick zum heutigen Release gibt es dennoch: Holmqvist zeigt in „Rage“ was es bedeutet, für seine Werte einzustehen und dafür zu kämpfen.

Seht jetzt das Musikvideo zu „Rage“ von Aviana

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Nach vorne schauen, Vergangenes hinter sich lassen – so könnten in etwa die Gedankengänge Holmqvists zum Songwriting von „Rage“ beschrieben werden. Der Fronter geht dabei tiefer ins Detail:

„I started the new Aviana era with a bitter mindset and that shows in the lyrics. I wanted to get all the frustration off my chest. But I started thinking in in a different direction when I wrote “Rage”. I started writing about growth and looking ahead. The lyrics in “Rage” are about keeping fighting forward and not stopping for anything. Giving up on the old mindset and starting on a different path.“

Weitergekämpft, um neue musikalische Wege zu beschreiten, das hat Holmqvist mit Bravour gemeistert, denn seit dem Split mit den übrigen Bandkollegen in 2020 gehen die fünf Köpfe getrennte Wege. Daher sind wir heilfroh, nur ein Jahr später Aviana 2.0 erneut willkommen heißen zu dürfen.

Bis dato kann der Act aus Göteburg auf zwei Studioalben zurückblicken: 2017 feierte die Band mit „Polarize“ ihr Debüt, gefolgt von ihrer 2019 über Arising Empire erschienenen Platte „Epicenter“, auf der Holmqvist erstmalig zu hören ist.

Eine weitere LP wurde soweit noch nicht angekündigt, aber eine (bzw. drei) Singles kommen bekannterweise selten allein.

Um eine letzte schlechte Nachricht kommen wir leider nicht herum: Eine Liverutsche des Musikers ist deutschlandweit noch nicht in Sicht. Die vorerst einzige Möglichkeit, das schwedische Breakdown-Gewitter live zu erleben, wurde mit dem Stuttgarter Core Fest am 17. September 2022 nun ins nächste Jahr verlegt.

Foto: Aviana / YouTube: „My Worst Enemy (OFFICIAL VIDEO)“

More

Feature

Deep Purple

Ich wag‘ es kaum in den Mund zu nehmen, aber ein C-Cover-Album? Von Deep Purple! Nach zwanzig Alben ist es …

von