News

News

Attila schmeißen Drummer Bryan McClure nach Vergewaltigungsvorwürfen aus der Band

Seine Ex-Freundin erhebt schwere Vorwürfe.

VON AM 26/06/2020

Vor wenigen Tagen wurden Missbrauchsvorwürfe gegen Attila-Frontmann Chris Fronzak laut, die der Sänger im Rahmen eines Video-Statements dementierte. Im Zuge dessen wurden ähnliche Vorwürfe gegen Schlagzeuger Bryan McClure erhoben, die sich nun intensivierten.

Die Ex-Freundin (die bei Twitter unter dem Namen Eileen Anderson angemeldet ist) des Schlagzeugers, der seit 2017 vor allem als Tour-Member mit der Band unterwegs war, veröffentlichte öffentlich ein Statement zu ihrer Beziehung mit McClure.

Darin heißt es, dass sie kurz nach dem Start der Beziehung schwanger wurde und sie auf Druck von McClure, der Angst hatte, aus der Band geworfen zu werden, die Schwangerschaft abbrach.

Im Laufe der Beziehung habe er sie psychisch unter Druck gesetzt und sie weiterhin dazu verleitet, Drogen zu nehmen.

Er selbst habe viel Alkohol getrunken, infolgedessen er in betrunkenem Zustand oft die Kontrolle verloren hätte. Sie wirft ihm weiterhin vor, sie im späteren Verlauf zudem im Drogenrausch vergewaltigt zu haben.

In einem mutmaßlichen iMessage-Auszug von Anderson scheint McClure diese Anschuldigungen sogar zuzugeben.

Das Statement in Gänze findet ihr über die Screenshots in den nachfolgend eingebetteten Tweets.

Attila schmeißen Bryan McClure nach Vergewaltigungsvorwürfen aus der Band

Attila machten nach dem Laufwerden der Vorwürfe kurzen Prozess und schmissen Bryan McClure aus der Band. In der Stellungnahme von Chris Fronzak und Co. heißt es:

„Over the last 4 years, Attila has been a three piece band. We were absolutely disgusted to learn of some recent events surrounding a touring member of the band, and earlier this week we parted ways with that member. We do not condone his actions, and we stand with the victims. We are deeply sorry to those affected and want nothing more than love and healing for them.
– Fronz, Chris, & Kalan.“

Ein Statement von Bryan McClure steht derzeit noch aus.

Credit: Attila / Offizielles Pressefoto

More

Feature

IMPVLSE

Kennt ihr das? Da begegnet man einer Newcomer-Band, von der man zuvor noch nichts gehört hat, und ist sofort vom …

von