News

News

AC/DC: Darum ist Malcolm Young (†) nicht auf dem neuen Album „Power Up“ zu hören

Sein Bruder spricht Klartext.

VON AM 21/10/2020

AC/DC bringen in knapp einem Monat ihr neues Album „Power Up“ auf den Markt. Die Scheibe stellt den ersten Output seit dem Tod von Gitarrist Malcolm Young 2017 dar. Nachdem es zu nächst hieß, dass die Scheibe auch finale Aufnahmen des Gitarristen enthalten soll, dementierte die Band aus Down Under diese Gerüchte vor kurzem.

Malcolms Bruder Angus Young erklärte nun auch, wieso die Scheibe keine Aufnahmen seines Bruders enthalten wird. In einem Interview mit dem spanischen Radiosender RockFM sagte Angus, dass er wisse, dass sein Bruder es nicht für gut heißen würde, wenn er sich an seinen Sounds ausprobiere würde.

Demnach habe er gar nicht erst versucht, sein Können zu adaptieren.

Deshalb ist Malcolm Young nicht auf dem neuen Album von AC/DC zu hören

„I know a lot of people have been saying, did Malcolm actually play, is it his instrument on the new album? I chose not to do that because I felt Malcolm himself wouldn’t like me trying to splice his guitar work.

Malcolm and myself, a lot of what we had done through the years, we’d make notes with the tracks. Some might be a little bit rough here and there, and I polished them up. In other cases, Malcolm might have done just a small bit and then I would do the next verse. The bulk of the contribution of Mal is mainly musical.“

Eine nachvollziehbare Begründung.

Was das Album allerdings enthalten wird, sind Ideen von Malcolm Young. Die Scheibe ist dem Gründungsmitglied außerdem gewidmet.

„Power Up“ erscheint am 13. November. Vorbestellen könnt ihr das gute Stück hier. Über diesen Verweis findet ihr außerdem weitere Infos zur Scheibe.

Das aktuelle Line-Up besteht neben Sänger Brian Johnson und Gitarrist Angus Young weiterhin aus Stevie Young (Gitarre) sowie Phil Rudd (Schlagzeug) und Cliff Williams (Bass). Einen ersten Vorgeschmack auf den nunmehr 17. Longplayer der Australier könnt ihr euch mit der ersten Single „Shot In The Dark“ über die entsprechende Verlinkung holen.

Zuvor brachten die Mannen 2014 ihre LP „Rock Or Bust“ auf den Markt.

Bild: YouTube / „AC/DC – Shot In The Dark (Official Audio)“

More

Feature

MoreCore Acoustic Smoothes Spotify Playlist

Je kälter es wird, desto mehr haben auch wir in der MoreCore-Redaktion Lust auf entspannte Töne, die Gehörgänge und Herz …

von