News

News

AC/DC: Cliff Williams wollte eigentlich nur wenige Konzerte mit der Band spielen

Daraus wurde wohl nichts.

VON AM 24/10/2020

AC/DC verkündeten vor kurzem ihr offizielles Comeback und mit Brian Johnson (Gesang), Angus und Stevie Young (Gitarre), Phil Rudd (Schlagzeug) und Cliff Williams (Bass) auch das 2020er-Line-Up. Wie Bassist Cliff Williams nun in einem neuen Interview im „Let There Be Talk“ Podcast verriet, wollte er EIGENTLICH nur für wenige Shows zurückkehren.

2016 ließ der Musiker nämlich wissen, dass er planmäßig in Rente gehen wolle. Dem 2017 verstorbenen Gitarristen Malcolm Young zuliebe sei er nun für das neue Album „Power Up“ zurückgekehrt und wollte dafür eigentlich nur ein paar Shows als Unterstützung spielen.

AC/DC-Bassist Cliff Williams wollte eigentlich nur für wenige Shows zurückkehren

„If ‚Back In Black‘ has [late AC/DC singer] Bon Scott all over it, for me, ‚Power Up‘ has got Malcolm Young. This is for him. And it’s the band that we played together with for 40-plus years. And I wanted to do that — I wanted to come back and do that.

We did some rehearsals earlier this year before this darn COVID thing popped up, and we had great rehearsals. The band was playing really well. So [they asked me], ‚Do you wanna do a few shows? ‚Sure‘. A few shows. We were planning on doing that. Everyone goes home to their respective homes, and bang, we’ve been here ever since [because of the coronavirus-related shutdown].“

Scheint so, als „müsse“ Williams noch etwas länger mit seinen Bandkollegen zurechtkommen. Wir hoffen dann zeitnah natürlich trotzdem auf besagte Shows, wenn die Pandemie irgendwann mal wieder ein Ende gefunden hat. Das ganze Interview mit Cliff Williams steht nachfolgend bereit.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

„Power Up“ erscheint am 13. November. Alle Infos sowie die Möglichkeit zur Preorder findet ihr hier.

Die LP Stellt das insgesamt 17. Studioalbum von AC/DC dar. Zuvor brachten sie 2014 „Rock Or Bust“ auf den Markt. 2016 legte Brian Johnson gesundheitsbedingt eine Pause ein. In der Zwischenzeit übernahm Guns N‘ Roses-Frontmann Axl Rose die Vocals.

Bild: YouTube / „AC/DC – Shot In The Dark (Official Audio)“

More

Feature

MoreCore Acoustic Smoothes Spotify Playlist

Je kälter es wird, desto mehr haben auch wir in der MoreCore-Redaktion Lust auf entspannte Töne, die Gehörgänge und Herz …

von