News

News

A Day To Remember mit „You’re Welcome“ in den Top 5 der Midweek Charts

Auch rundherum sieht es in der Hitliste sehr gut aus.

VON AM 10/03/2021

Wie jeden Mittwoch werfen wir auch heute einen Blick auf die Midweek Charts und freuen uns SEHR, unsere Freunde von A Day To Remember sehr weit oben in der Hitliste der Alben zu entdecken.

Nachdem die Kombo um Frontmann Jeremy McKinnon vergangene Woche ihre neues Album „You’re Welcome“ auf den Markt gebracht hat, war die Erwartung natürlich hoch. Der Vorgänger „Bad Vibrations“ von 2016 schaffte es hierzulande auf Platz 7 der Album-Charts – „You’re Welcome“ kann bislang noch eine Schippe draufsetzen.

A Day To Remember stürmen mit „You’re Welcome“ diese Woche die Midweek Charts

Die LP befindet sich derzeit auf Platz 5 der Midweek Charts und stellt hierzulande somit die höchste Platzierung von ADTR drar. Da es sich hierbei natürlich nur um einen Zwischenstand handelt, heißt es, bis Freitag nochmal ordentlich Gas zu geben. Also kaufen und streamen, was das Zeug hält!

Noch vor ADTR befinden sich Mr. Hurley & Die Pulveraffen (Platz 3) sowie Kings Of Leon (Platz 4) mit ihren neuen Alben. Die Top 5 shene bisher also sehr rockig aus, was uns mit Blick auf die sonstige Musiklandschaft natürlich sehr freut.

Ein Stück weiter hinten finden wir die Metalheads von Witherfall und ihrem neuen Album „Curse Of Autumn“ auf Platz 16 sowie BEAST mit „Necro Sapiens“ auf Platz 23.

Was die Neueinstiege in den Midweek Charts betrifft, gefällt uns das obere Viertel somit schon mal sehr gut. Auch zwischendrin befinden sich immer mal wieder „alte Hasen“, die bereits in den letzten Wochen ihre neue Scheiben veröffentlicht haben.

Und damit wir A Day To Remember, Kings Of Leon und Co. auch am Freitag noch in den oberen Gefilden begrüßen dürfen, werden wir die kommenden Tage natürlich ordentlich reinhauen. In Pandemie-Zeiten bleibt ja sowieso nicht viel, außer neue Musik.

Foto: Jimmy Fontaine / Offizielles Pressebild

More

Feature

Reeperbahn Festival

Wer hätte vor ein paar Monaten noch gedacht, dass wir im Jahre 2021 größere, mehrtägige Live-Musik Veranstaltungen besuchen können? Und …

von