Live

AlternativePunkrockRock

Live bei: Dreck & Glitzer Open Air 2021 in Leipzig

100 Kilo Herz feiern ihr erstes Festival.

VON AM 26/09/2021

Fast in bester Fußballfan-Manier ist die sogenannte Herzbande auf das Konzert vorbereitet. Schon vor dem Einlass singen, lachen und johlen die etwa 30 Leute, welche den Abend über in der ersten Reihe zu finden sind. Das Konzert wird durchperformt: Herzluftballons, Fahnen, Ausdrucke mit „FCK AFD“, Rauchfackeln, und Knicklichter. Ebenso auf der Bühne: Eine gute Mischung aus älteren und neuen Songs, einige Features mit Freund*innen und Kolleg*innen. 100 Kilo Herz feiern ihr erstes „Dreck & Glitzer“-Festival.

Dreck & Glitzer 2021 mit herzhaftem Punk und Rock

Die Freude steht Ihnen zu jedem Zeitpunkt ins Gesicht geschrieben. Sie erzählen von gestern Abend: Im Leipziger Gewandhaus spielten sie ein komplettes Akustik-Konzert.

Fotos im Auftrag von MoreCore.de: Pia Böhl (@piaboehl)

Zwei Songs haben sie auch in das Set mit aufgenommen. Ein Cover von Wir sind Heldens „Denkmal“ leitet den Spaßblock ein – den Sänger Rodi nicht ohne eine Sicherheitswarnung für die ersten Reihen ankündigt. Gefolgt vom Ohrwurm „Pogo und Polka“ und einem Cover von „Filmriss“ (Knochenfabrik).

Den ganzen Abend über sieht man Leuchten in den Augen der Band, pünktlich 22 Uhr – wie es ein Open Air im Clara Zetkin Park verlangt, endet das Konzert mit dem Klassiker „Pass auf dich auf“.

Eröffnet wurde der Abend durch die The Melmacs eine lokale Band, die mit einer angenehm aufgedrehten Frontfrau die ersten Besucher in den Regen hinaus lockte. Laut eigener Angabe ist es PowerPopRocknRoll – passt, denn es war eingängig, tanzbar, ohrwurmig oder auch einfach angenehm im Hintergrund.

Fotos im Auftrag von MoreCore.de: Pia Böhl (@piaboehl)

Es folgten Shirley Holmes – eine Berliner Punkband: Während sie in einem Lied laut „Kommunikation“ riefen und anschließend noch das Alphabet buchstabierten gab es auch direktere Songs. Irgendwie trashig aber überzeugend kamen die drei Musiker*innen daher. Die perfekte Vorbereitung für Montreal.

Fotos im Auftrag von MoreCore.de: Pia Böhl (@piaboehl)

Die Hamburger Spaßpunker zogen alle aus den überdachten Bereichen vor die Bühne. Mit ihrem Cover von „Katharine Katharine“ bringen sie das von der Altersstruktur sehr durchwachsene Publikum nahezu vollständig zum Tanzen, oder Wippen.

Montreal spielen 19 Songs und fühlt sich fast wie auf einem eigenen Konzert der Band. Nach etwa eineinhalb Stunden entlassen sie die Fans mit dem Ohrwurm „Endlich wieder Discozeit“. Ständig wechselte es zwischen Regen, Niesel und wolkigem allerlei. Dazwischen immer wieder Hubschrauber.

Fotos im Auftrag von MoreCore.de: Pia Böhl (@piaboehl)

Während auf der Parkbühne im Clara-Zetkin-Park die Besucher*innen grölten fand in Leipzig eine Demonstration unter dem Titel „Wir sind alle Linx“ statt. Worauf Rodi und Markus von 100 Kilo Herz in ihren Ansagen immer wieder Bezug nahmen.

Fotos im Auftrag von MoreCore.de: Pia Böhl (@piaboehl)

More

Feature

Wage War

Die Veröffentlichung des aktuellsten Wage War-Albums „Manic“ liegt nun schon ein bisschen zurück und wir hatten die Chance, ein paar …

von