Thrice

Band

AlternativeEmoPost-Hardcore

Thrice

Alle News, Reviews & Termine

Status: Aktiv
Gegründet: 1999
Land: USA
Stadt: Irvine, Kalifornien

thrice.net
fb.com/officialthrice
instagr.am/thrice

Anders als der Name verrät werden Thrice (zu dt. dreimal) 1998 von den zwei Highschool-Freunden Dustin Kensrue und Teppei Teranshini gegründet. Zusammen mit den Brüdern Eddie und Riley Breckenridge wird die vierköpfige Band aus Irvine komplett.

Durch erste kleine Gigs und Benefiz-Konzerte ebnen die kalifornischen Jungs nicht nur den Weg zur ersten Platte, sondern entdecken auch ihre wohltätige Ader. So spenden sie im Laufe ihrer Karriere immer wieder Einnahmen von Alben und Touren an karitative Organisationen.

Die EP “First Impressions” und das Debütalbum “Identity Crisis” sind die ersten Gehschritte der an Hardcore und Skatepunk orientierten Band. Sie erscheinen unter einer Auflage von gerade mal 1000 Stück. 2001 wird Letzteres wieder veröffentlicht, was Thrice auch zu ihren ersten Supporter-Touren verhilft.

Mit dem 2002er Longplayer “The Illusion of Safety” werden die ersten großen Labels auf die US-Amerikaner aufmerksam. 2003 unterschreiben sie bei Island Records und produzieren “The Artist in the Ambulance” (2003), “Apple Unplugged-Sessions”(2004), “If We Could Only See Us Now” (2005) und das vierte Studioalbum “Vheissu” (2005). Musikalisch bewegt sich die Kombo vom Post-Hardcore weg und wird düsterer und melancholischer.

Regelmäßige Experimente lassen Thrice niemals gleich klingen

2007 & 2008 erscheint das zweiteilige Konzeptalbum “The Alchemy Index (I&II)”, auf welchem sich Thrice mit den Elementen der Natur auseinandersetzen. Um den Klang so “natürlich” wie möglich zu halten, wird auf einen externen Produzenten und ein Studio verzichtet – alle Songs werden im Wohnzimmer eingespielt.

Im nachfolgenden Jahr steht erneut ein Labelwechsel zu Vagrant an, bei welchem sich die Band wieder mehr an rockigen Klängen orientiert. Während “Beggars” (2009) eher ein Ensemble aus der musikalischen Vorgeschichte der Band ist, spielen die Irviner auf “Major/Minor” (2011) mit rohen, ungeschliffenen Grunge-Elementen.

Nach 5 Jahren meldet sich die Kombo zurück

Dann wird es lange ruhig um Thrice. Schon fast tot geglaubt, melden die Jungs sich 2016 mit “To Be Everwhere Is To Be Nowhere” zurück. 2018 folgt “Palms”, ihr zehntes Studioalbum, auf welchen sie ihren Rückgang zum Rock manifestieren. Dennoch finden sich immer wieder experimentelle Parts mit Elektronik als Gegenpart zum Instrumentalen. Thrice bleiben sich treu und sind dennoch immer offen dafür, niemals gleich zu klingen.

Foto: Dan Monick / Offizielles Pressebild

Anzeige

Thrice auf Tour

Derzeit gibt es keine angekündigten Tourdates für Thrice. Sollte ein Termin fehlen, würden wir dich bitten, uns eine E-Mail an info@morecore.de zu schicken, damit wir diese hinzufügen können.

MORE
/morecorede
CURRENTLY OFFLINE