Seether

Band

AlternativeGrungeNu-Metal

Seether

Alle News, Reviews & Termine

Status: Aktiv
Gegründet: 1999
Land: Südafrika
Stadt: Pretoria, Gauteng

seether.com/home
fb.com/seether
instagr.am/seether

Seether ist eine südafrikanische Hard-Rock Band aus Pretoria, Gauteng.
Frontman, Sänger und Gitarrist Shaun Morgan, Bassist Tyronne Morris und Drummer Dave Cohoe gründeten 1999 die Band Saron Gas. Noch im selbem Jahr verließ Cohoe die Band und wurde im Laufe der Zeit durch verschiedene Schlagzeuger ersetzt.

Seether spielen überwiegend eine Mischung aus Hard-Rock und Post-Grunge mit Ausflügen in den Alternative- und Nu Metal.

Bevor die Band als Seether in den USA eine erfolgreiche Karriere hinlegte, veröffentlichten sie unter dem Namen Saron Gas im Jahr 2000 ein Album mit dem Titel „Fragile“. Dieses überzeugte das amerikanische Label Wind-Up und die Band wanderte kurzerhand in die USA aus. Auf Anraten ihres neuen Labels änderten sie daraufhin auch ihren Namen.

Dicke Unterstützung für Seether

Im August 2002 erschien mit „Disclaimer“ ihr erstes Album als Seether. Es folgte eine ausgiebige Tour, in deren Anschluss sie sich direkt wieder ins Studio setzten wollten, um ein weiteres Album aufzunehmen. Aufgrund einer ausgedehnten Welt-Tournee an der Seite von Evanescence verschob sich das Vorhaben allerdings um ein Jahr.

Stattdessen überarbeiteten sie erst mal ihre Ballade „Broken“ und nahmen den Song noch einmal gemeinsam mit Amy Lee auf. Sowohl dieser als auch der Song „Sold me“ erschienen 2004 auf dem Soundtrack des Films „The Punisher“ und verhalfen Seether zu einem gewaltigen Karriereschub.

Eine neue, überarbeitete Version des Debütalbums mit zusätzlichen Tracks wurde zwei Jahre später als „Disclaimer II“ veröffentlicht.
Der Nachfolger „Karma and Effekt“ feierte sein Release schließlich im Mai 2005 und erreichte Platz 8 der amerikanischen Albumcharts. Mit ihrer Single „Remedy“ schafften sie es sogar auf Platz 1 der US Mainstream Rock Charts.

Ein Jahr später folgte ein Akustik-Set als CD und DVD unter dem Namen „One Cold Night“. Aufgenommen wurde das Konzert in Philadelphia und fand nur statt, weil Morgan, der sich zu dem Zeitpunkt von einer Magenkrankheit erholte, es für besser hielt, ein Akustikset zu spielen, als die gesamte Show abzusagen.

Kleine Kriselmomente

Im Juni 2006 verließ Gitarrist Patrick Callahan die Band aufgrund von Unstimmigkeiten mit Sänger Shaun Morgan.

Ihr drittes Album „Finding Beauty in Negative Spaces“ erschien mit zweimonatiger Verspätung im Oktober 2007. Grund dafür war der Tod von Morgans Bruder Eugene Welgemoed. Das Album landete auf Platz 9 der US Album Charts und verkaufte allein in der ersten Woche 57.000 Tonträger. Die erste Single des Albums „Fake It“ stand 9 Wochen auf Platz 1 der US Mainstream Rock und Modern Rock Charts. In Gedenken an Morgans Bruder veröffentlichte die Band mit „Rise Above This“ eine weitere Single, die ebenfalls Platz 1 der Modern Rock Charts erreichte. Die Kombo gewann einen MTV Africa Musikc Award als „Best Alternative Artist“ und für ihr Album, in der Kategorie „Best Rock: English“ einen South African Music Award.

Im Anschluss daran folgte eine fast einjährige Tour mit Bands wie Three Days Grace, Breaking Benjamin, 3 Doors Down, Papa Roach, Finger Eleven, oder Flyleaf. Der für die Tour engagierte Gitarrist Troy McLawhorn (Dark New Day, Evanescence), wurde nach der Tour als offizielles Mitglied der Band aufgenommen.

Nach einer Tour im Jahr 2009, als Support für Nickelback, nahm sich die Band den Rest des Jahres Zeit, um an neuer Musik zu arbeiten. Voller Tatendrang spielten sie dennoch zwischendurch verschiedene Festivalshows und vor amerikanische Truppen im Ausland.

Auch hier ist man nicht vor Besetzungswechseln sicher

2010 begannen Seether mit den Aufnahmen für ein neues Album, legten eine kurze Pause in Form einer kleinen Tour im April ein und kehrten danach zurück ins Studio, um das Album zu beenden. Ein erster Song unter dem Titel „No Resolution“ debütierte im September während einer Show in Illinois. Die erste offizielle Single „Country Song“ des bevorstehenden neuen Albums erschien im März.

Das Album folgte daraufhin im Mai unter dem Titel „Holding Onto Strings Better Left to Fray“. Gitarrist Troy McLawhorn trennte sich im März von Seether und kehrte zu Evanescence zurück. Das Album erreichte mit Platz 2 Seethers bisher höchste Chartplatzierung in den amerikanischen Albumcharts. In den Rock Album Charts, Alternative und Hard Rock Charts erreichte es sogar Platz 1.

Die nächste Veröffentlichung folgte in Form zweiter Limited Edition CDs von Liveaufnahmen aus Ohio und Indiana. Zwischen November 2011 bis März 2012 ging es für die Band als Support für 3 Doors Down zurück nach Europa. Ein Compilation-Album unter dem Titel „Seether: 2002-2013“ mit ihren bisher größten Erfolgen, unveröffentlichten Demos, Songs für Soundtracks, drei neuen Aufnahmen und einem Cover von Veruca Salt‘s „Seether“, nachdem sich die Band benannt hatte, erschien im Oktober 2013.

Einen Monat später, im November, veröffentlichten sie mit „Goodbye Tonight“ eine 3-Track-Single mit Van Coke Kartel und Jon Savage. Der Song erschien später auch in der Delux-Eedition des nächsten Albums „Isolage and Medicate“.

Eine kontinuierliche Entwicklung

Besagtes Album feierte sein Release im Juli 2014. Vorab erschien im Mai bereits die erste Single „Words as Weapons“. Im April bestätigte die Band Bryan Wickmann als neuen Gitarristen zur Unterstürzung auf ihren Tourneen. Es folgte eine Europatour im September.

Mit „Poison the Parish“ erschien im Mai 2017 ein weiteres Album durch Morgans eigenes Label Canine Riot Records. Auch die drei Singles dieses Albums erreichten gute Platzierungen in den Mainstream Rock Charts.

Im Mai, Juli und August 2017 folgten Tourneen durch die USA sowie im Frühling 2018 durch Europa. Noch vor Ende der Tour wurde Corey Lowery, der seinen Bruder als Tour Gitarrist im Februar ersetzt hatte, ein offizielles Mitglied der Band. Im Mai 2018 spielten Seether das erste Mal seit sechs Jahren wieder in ihrer Heimatstadt Johannesburg.

Das achte Studioalbum „Si Vis Pacem, Para Bellum“ erschien im August 2020 via Fantasy Records.

Foto: Seether – Concord Music / Offizielles Pressebild

Anzeige

Seether auf Tour

Derzeit gibt es keine angekündigten Tourdates für Seether. Sollte ein Termin fehlen, würden wir dich bitten, uns eine E-Mail an info@morecore.de zu schicken, damit wir diese hinzufügen können.

MORE