Kritik: FJØRT – „KONTAKT“

Wenn es eine Band gibt, die die hiesige Post-Hardcore-Landschaft in den letzten Jahren mal so ordentlich auf links gedreht hat, dann war es wohl das Aachener Trio FJØRT. 2012 mit Demontage eine erste Kostprobe in Form

Read more

Kritik: PARKWAY DRIVE – „IRE“

Kennt ihr dieses PARKWAY DRIVE-Gefühl? Ihr steht inmitten von Hunderten Leuten, die einen kennt man, die anderen nicht. Dann kommen diese fünf Jungs vom anderen Ende der Welt auf die Bühne und schon fühlt man sich

Read more

Kritik: BOYSETSFIRE – „s/t“

Wie die kleine Raupe Nimmersatt haben sich BOYSETSFIRE innerhalb von zwei Jahren wieder in die Topliga der (Post)-Hardcore Szene gekämpft. Mit der 2013 erschienenen Platte While A Nation Sleeps und den

Read more

Kritik: BLESSTHEFALL – „To Those Left Behind“ 

Ich muss gleich vorwegnehmen: Ich bin entzückt. Das, was da letzten Freitag erschienen ist, ist meiner Meinung nach genau das, was man sich als Fan von BLESSTHEFALL gewünscht hat. Da, wo Bands wie BRING ME THE HORIZON

Read more

Kritik: THE DEVIL WEARS PRADA – „Space EP“

Das Ende der Menschheit lauert überall. Auf der zweiten EP von THE DEVIL WEARS PRADA kommt das Verderben - der Name lässt es bereits vermuten - aus dem Weltall. Vor diesem düsteren Hintergrund bewegt sich die neue

Read more

Kritik: Nathan Gray – NTHN GRY

NATHAN GRAY ist ein fleißiger Mensch. Nicht nur als Fronter von BOYSETSFIRE ist er wieder voll im Geschäft, auch mit IAMHERESY brachte er es seit 2012 auf insgesamt zwei Alben und eine EP. Nun folgt mit "NTHN GRY"

Read more

Kritik: THREE DAYS GRACE – „Human“

THREE DAYS GRACE veröffentlichen mit “Human” das erste Album nach dem Ausstieg von Sänger Adam Gontier. Wer glaubt, dass in einer Band prinzipiell jeder ersetzbar ist, wird hier eines besseren belehrt… THREE

Read more

At The Gates

At The Gates arbeiten schon jetzt an neuem Material

2014 meldeten sich At The Gates mit ihrem ersten neuen Material seit dem 1995er "Slaughter of the Soul" wieder zurück. Bis zum aktuellen, im Mai dieses Jahres erschienenen Studioalbum "To Drink from the Night Itself"

Read more