Wacken

Wacken Open Air: Festivalbesucher beschwert sich bei Polizei… über die Lautstarke



Wir müssen uns vorab bei euch entschuldigen: Für gewöhnlich berücksichtigen wir Meldungen dieser Art eigentlich nie. Doch bei diesem kuriosen Fall sieht es anders aus.

Einem Bericht von DerWesten.de nach, der gerade mächtig die Runde macht, habe sich ein Besucher des Wacken Open Airs (kein Anwohner!) bei der örtlichen Polizei über die Lautstärke auf den Campingplätzen beschwert.

Lasst das mal sacken… Beschwerde… auf Wacken… über die Lautstärke.

Zum Verständnis: Auf dem Festival werden Lautstärken bis zu 120 Dezibel erreicht. Das ist auch gut so. Das wollen die Leute auf einem Metal-Festival. In Sachen Dezibelniveau liegt das Ganze somit gleichauf mit einer Kettensäge oder einem Presslufthammer, wohlgemerkt aus nächster Nähe.

Die Reaktionen der Beamten auf diese Beschwerde war göttlich: Sie haben dem Mann Ohrstöpsel empfohlen, um Wacken bis zum Ende durchzustehen. Ja gut, was soll man da noch hinzufügen?



Hier noch ein paar laute Bands vom diesjährigen Wacken Open Air:

Kommentare

Impressum - Disclaimer