The Amity Affliction Ryan Burt

The Amity Affliction trennen sich von Schlagzeuger Ryan Burt

Es ist kein schöner Tag für Fans von The Amity Affliction. Wie die Band jetzt wissen lässt, habe man sich von Schlagzeuger Ryan Burt getrennt. Dem voraus gehen schwere psychische Probleme des Drummers, die ihn bereits seit 2016 immer wieder vom Touren mit TAA abhielten.


Das hatten The Amity Affliction zu sagen

In einem längeren Statement auf den Socials der Band ist zu lesen, dass Burt ab sofort weder weiter performen noch im Studio an künftigem Material beteiligt sein werde. Ryan Burt ist The Amity Affliction 2008 im Alter von nur 17 Jahren beigetreten. Er wird auch uns fehlen. Wir wünschen ihm alles Beste auf dem Weg der mentalen Genesung.

Die Band bittet bis zu einem offiziellen Statement von Burt darum, seine Privatsphäre zu beachten und unnötige Fragen zu vermeiden. TAA selbst weisen aber ausdrücklich darauf hin, dass alle weiteren geplanten Live-Shows von seinem Weggang nicht beeinträchtigt seien.

Solltest du selbst das Gefühl haben, dass du dich in einer belastenden Situation befindest, dann kontaktiere bitte umgehend die Telefonseelsorge (www.telefonseelsorge.de). Unter der kostenlosen Rufnummer 0800-1110111 oder 0800-1110222 erhältst du anonym Hilfe von Beratern, die mit dir Auswege aus schwierigen Situationen finden und eine tolle Stütze sein können. Danke, dass du es versuchst!


Statement von The Amity Affliction

Hey Guys,

Regretfully we have to inform you that Ryan will no longer be performing or recording with The Amity Affliction. He joined the band in 2008 when he was 17 years old and we’ve gone through some amazing things together – recording five albums, touring the world and playing to crowds we only ever dreamed of.

Many of you are aware Ryan has been fighting some mental demons of late and took time off in late 2016 to seek help in overcoming these struggles. Unfortunately, it has been a major struggle for him on the road. It has been very hard for us to watch him go through this, but it has been even harder for him to get on stage and give his all for the fans and band each night. He has done this through adversity on the last few tours, which we have been very grateful for.

This has been a very hard thing for us all to accept, but ultimately the touring environment and spending long periods away from home and his support network is not the best place for him to be.

We want to thank Ryan for everything he has contributed to the band over the last nine years and we will make sure he is looked after going forward.

We are sure he will speak when he is ready, but we do ask everyone to respect his privacy at this time.

All our announced shows will go ahead as planned and we look forward to the future.

If anyone is experiencing any mental health issues, we implore you to reach out to professionals such as Headspace, Hope For The Day or Beyond Blue.

Love TAA

Alle aktuellen News von MoreCore.de

Kommentare

Cookie-Einstellung

Wir verwenden Cookies, um dir die bestmögliche Funktionalität zu bieten. Bitte triff eine Auswahl. Weitere Informationen zu den Auswirkungen deiner Auswahl findest du unter Hilfe.

Triff eine Auswahl um fortzufahren

Deine Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortfahren zu können, musst du eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhältst du eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.
  • Nur First-Party-Cookies zulassen:
    Nur Cookies von dieser Webseite.
  • Keine Cookies zulassen:
    Es werden keine Cookies gesetzt, es sei denn, es handelt sich um technisch notwendige Cookies.

Du kannst deine Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutzerklärung. Impressum

Zurück

Impressum - Datenschutzerklärung