Staind

Staind: Frontmann Aaron Lewis deutet auf eine mögliche Reunion hin

Obwohl sich Sänger Aaron Lewis schon seit längerer Zeit relativ erfolgreich auf Solo-Pfaden befindet, sind die Rufe nach einer Reunion seiner Band Staind nie ganz abgeklungen.

Sicherlich auch ein Umstand, dem sich Lewis bewusst ist, weil es schlichtweg weder zu überhören, noch zu überlesen ist.

Staind-Comeback nicht völlig ausgeschlossen

Im Rahmen einer Solo-Show am 09. März deutete Lewis nun auf ein Comeback der Band im nächsten Jahr hin. Wahrscheinlich exklusiv für den US-Raum gemeinte Konzerte wurden ebenfalls in den Raum gestellt:

“So what if I told you that Staind is coming back next year? I might be lying, but I might not. There might even be live shows this year. I can’t say for sure. You never know.”

Was an diesen paar Sätzen wirklich dran ist, lässt sich derweil aber freilich noch nicht einschätzen.

Gitarrist Mike Mushok und Drummer Sal Giancarelli haben sich übrigens schon vor einigen Jahren mit Ex-Three Days Grace-Frontmann Adam Gontier und Cale Gontier von Art Of Dying zu einer Band namens Saint Asonia zusammengeschlossen und arbeiten hierfür derzeit an neuem Material.

Offizielle Website der Band
Alle aktuellen News von MoreCore.de

Kommentare