Puddle of Mudd

PUDDLE OF MUDD: Frontmann Wes Scantlin schon wieder verhaftet

Man mag es ja wirklich kaum aussprechen und wünscht es auch niemanden… aber findet ihr nicht, dass PUDDLE OF MUDD nicht zuletzt durch die teils haarsträubenden Aussetzer ihres Frontmanns Wes Scantlin eigentlich schon längst der Vergangenheit angehören und die restlichen Bandmitglieder ohne ihn vielleicht besser dran wären?




In die lange Riege an Peinlichkeiten reiht sich nun eine weitere Verhaftung Scantlins am vergangenen Wochenende ein, bei der der 45-jährige laut des Mediendienstes TMZ am Flughafen festgenommen wurde, als er eine Luftpistole mit an Bord einer Maschine nehmen und zu einer Show von Los Angeles nach Keller (Texas) fliegen wollte.

Scantlin wurde eingebuchtet und das Ganze zu 850.000 US-Dollar Kautionssumme ausgesetzt. Herrgott im Himmel… Wes, was ist nur los mit dir?

Der Grund für den Flug war ein einfacher – Wes Scantlin sollte im texanischen Keller an diesem Abend mit seiner Band auftreten. Ohne Frontmann macht dies allerdings wenig Sinn. Aber das kennen die übrigen Mitglieder von PUDDLE OF MUDD ja mittlerweile zur Genüge.

Kommentare

Impressum - Disclaimer