Papa Roach

Papa Roach: Jacoby spricht über den neuen Sound des nächsten Albums

Papa Roach haben bereits kurz nach der Veröffentlichung von „Crooked Teeth“ wissen lassen, bereits an einem Nachfolger, dem mittlerweile zehnten Studioalbum in der Bandgeschichte zu arbeiten. Das kam selbst für ungeduldige Fans ein wenig überraschend. In einem neuen Interview mit Lazer 103.3 ließ Frontmann Jacoby Shaddix allerdings nun wissen, wie es dazu kam, wie es um den Fortschritt der Arbeiten und nicht zuletzt um den Sound der Platte bestellt ist.


Neues Album von Papa Roach will die Fans „fordern“

In Bezug auf den Startschuss der ersten Arbeiten und den bisherigen Fortschritt gab der 42-jährige folgendes an:

„Direkt nachdem wir mit damit fertig waren, ‚Crooked Teeth‘ zu schreiben und aufzunehmen, sollten wir mit Of Mice & Men auf Tour gehen, aber Austin, der Sänger, war zu dieser Zeit echt krank. Und statt auf Tour zu gehen, dachten wir uns ‚Lasst uns zurück ins Studio gehen und mit dem Schreiben anfangen.‘

Unsere ersten Sessions für dieses Album, an dem wir gerade arbeiten, haben also Anfang letzten Jahres begonnen. Und dann ging es mit ‚Crooked Teeth‘ auf Tour, bis wir zurückkamen und mit neuen Ideen im Juni und Juli zurück ins Studio gegangen sind. Wir haben vielleicht 13 oder 14 Songs geschrieben und aufgenommen, und wir denken dass wir viel gutes Material dabei haben.“

Shaddix ließ sich auch ein paar Worte über die Richtung entlocken, die man mit dem noch unbetiteltem Longplayer einschlagen wird:

„Ich denke ‚Crooked Teeth‘ war so etwas wie ‚Hier ist die Wiedereinführung davon, wer P. Roach ist‘; und mit diesem neuen Album […] fühlt es sich so an, als ob wir mit dieser Band wieder eine gewagte Entwicklung machen. Und auf eine gewisse Weise macht das ein wenig Angst und man denkt sich ‚Oh Mann. Werden die Leute das verstehen?‘

Aber dann haben wir da immer noch den typischen Sound der Band auf dieser Scheibe. Da gibt es ein paar Songs, mit denen wir unsere Fans fordern werden […] Und das Material, das wir geschrieben haben, fühlt sich einfach großartig an – es ist so inspirierend und einfach einzigartig, anders, rockig, hymnisch und leidenschaftlich. Das lässt sich nicht bestreiten.

Als wir ‚Getting Away With Murder‘ geschrieben haben, hatte ich schon das Gefühl, dass das eine mutige Entwicklung für die Band, speziell mit einem Song wie ‚Scars‘, für diese Zeit war. Wenn man jetzt an ‚Scars‘ und Papa Roach denkt, ist es irgendwie die Norm; das ist, wer wir sind. Ich würde sagen die Entwicklung ist damit vergleichbar.“

Bereits auf der letzten Headliner-Tour gab es ein kurzes Snippet eines neuen Songs namens „Geronimo“ zu hören. Wer die Aufnahmen bisher noch nicht zu Gesicht bekommen hat, möge uns bitte hier entlang folgen.

Noch in diesem Monat sehen wir die Mannen unter anderem beim Reload Festival in Sulingen. Und wer weiß, vielleicht hat die Kombo dann ja schon einen oder mehrere neue Tracks im Gepäck.

Offizielle Website der Band
Alle aktuellen News von MoreCore.de

Kommentare

Cookie-Einstellung

Wir verwenden Cookies, um dir die bestmögliche Funktionalität zu bieten. Bitte triff eine Auswahl. Weitere Informationen zu den Auswirkungen deiner Auswahl findest du unter Hilfe.

Triff eine Auswahl um fortzufahren

Deine Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortfahren zu können, musst du eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhältst du eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.
  • Nur First-Party-Cookies zulassen:
    Nur Cookies von dieser Webseite.
  • Keine Cookies zulassen:
    Es werden keine Cookies gesetzt, es sei denn, es handelt sich um technisch notwendige Cookies.

Du kannst deine Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutzerklärung. Impressum

Zurück