Trivium

Matt Heafy enthüllt seinen persönlich schwierigsten Trivium-Song

Trivium sind nicht gerade die Band, die für simple Soli und Arrangements bekannt sind. Kein Wunder also, dass auch ein versierter Musiker wie Matt Heafy durchaus auch mal an seine Grenzen stößt. In einem Gespräch mit Music Radar enthüllt der 31-jährige nun seinen absoluten Nemesis. Hättet ihr ihn erahnt?


Folgender Trivium-Song verlangt Matt Heafy alles ab:

„Es gab über die Jahre mehrere Songs, die wir vielleicht nicht ausreichend geprobt haben, bevor wir ins Studio gingen – das sind immer die Songs, die am schwierigsten zu spielen sind.

Auf der neuen Platte haben wir tatsächlich jeden Track rauf und runter gespielt, bevor wir einen Fuß ins Studio gesetzt haben, um sicherzugehen, dass so etwas nicht noch einmal passiert.

Mein Solo bei ‚Down From the Sky‘ hat mir live immer das Leben zur Hölle gemacht. Das ist ein Song, den ich auf einem Dean ML-Body geschireben habe. Ihn also live auf einer Les Paul zu spielen, war immer etwas knifflig.“

Überdies ließ Heafy wissen, dass er am ehesten den Song „The Sin And The Sentence“ genau den Leuten vorspielen würde, die noch nie etwas von Trivium gehört haben. Alles, was die Band ausmache, befinde sich genau in diesem Track (und dem kompletten Album). Wir können da nicht einmal widersprechen.

Alle aktuellen News von MoreCore.de

Kommentare

Impressum - Disclaimer