Machine Head

Machine Head: Robb Flynn krank; komplette Tour in den USA in Gefahr?

Es ist keine leichte Zeit, die Machine Head da gerade durchmachen. Nach den teils ernüchternden Kritiken zum aktuellen Album „Catharsis“ und den signifikant zurückgegangenen Verkaufszahlen im Vergleich zu ihren früheren Werken kämpft Frontmann Robb Flynn seit kurzer Zeit mit gesundheitlichen Problemen. Und das ausgerechnet inmitten ihrer Headliner-Tour durch die Vereinigten Staaten.


Machine Head verschieben US-Shows

Nachdem die Band aufgrund von Stimmproblemen kürzlich ein Konzert abbrechen musste, wurde nun auch noch die gestrige Show in Des Moines und die heutige in Madison auf unbestimmte Zeit nach hinten verschoben. Schon morgen soll es laut Tourkalender weitergehen. Ob Flynn die zehn noch ausstehenden Konzerte allerdings im aktuellen Zustand spielen kann, ist mehr als nur fraglich. Laut des Videos habe sich der Musiker bereits zum Hals-Nasen-Ohren-Spezialisten begeben.

Hierzulande schlagen Machine Head ab dem 21. April für insgesamt acht zum größtenteil bereits ausverkaufte Shows auf. Man kann nur die Daumen drücken, dass sich Robb Flynns Zustand bis dahin bessert und er die nötige Auszeit nimmt, um diese Tour in Gänze spielen zu können.

Alle aktuellen News von MoreCore.de

Kommentare