Slipknot Joey Jordison

Joey Jordison hat „tonnenweise Slipknot-Demos“ zuhause herumliegen

Als Schlagzeuger Joey Jordison anno 2013 aus Slipknot „gegangen wurde“, war nicht nur das Geschrei in der riesigen Fangemeinde der Maskenbande groß. Sondern scheinbar auch die Ideen und Demos, die der mittlerweile 43-jährige mit nach Hause genommen hat.

In einem neuen Interview mit den US-Kollegen des Metal Hammer behauptet Jordison, noch tonnenweise Slipknot-Demos zuhause herumliegen zu haben. Er selbst wisse nicht, ob sie jemals das Licht der Welt erblicken würden.

Sicher sei hingegen nur, dass er dieses Material wenn überhaupt ausschließlich für eben jene Band verwenden würde – vorausgesetzt natürlich, dass diese Konstellation jemals wieder zustande kommt.

“I have a ton of Slipknot demos that I have at home. Maybe some day they’ll surface, maybe they’ll never be heard, but I don’t translate them to any other band, they still stay in the Slipknot safe. I won’t use them for anyone else besides Slipknot, if that ever happens again.”



Joey Jordison verwendet Slipknot-Ideen für keine anderen Projekte

Auf die Frage des Interview-Partners hin, ob er immer noch Ideen im Style von Slipknot schreiben würde, antwortete Jordison recht ausweichend. Demnach sei er durch und durch Musiker und es gebe tatsächlich Momente, in denen ihm Songs und Riffs á la Slipknot in den Sinn kommen. Diese würden aber genau da bleiben, wo sie sind. Er weigere sich, dererlei Ideen für etwas anderes zu benutzen:

“It depends. I play guitar all the time and I’m constantly thinking of songs.

I sleep music. I wake up and there’s a riff in my head, every step I take there’s a riff, a beat, or something. That’s the way a musician is. You’re isolated in a weird way because music is haunting you as much as it’s loving you. It’s non-stop.

Every time I pick up a guitar, I come up with different riffs, all different bands I’ve been in, sometimes there is a song or riff that could only belong with Slipknot and I just can’t use it for anything else, regardless of whatever happened.

It just stays in the bank and I can’t use it for anything else, I just won’t do it.”

Offizielle Website der Band
Alle aktuellen News von MoreCore.de

Kommentare

Cookie-Einstellung

Wir verwenden Cookies, um dir die bestmögliche Funktionalität zu bieten. Bitte triff eine Auswahl. Weitere Informationen zu den Auswirkungen deiner Auswahl findest du unter Hilfe.

Triff eine Auswahl um fortzufahren

Deine Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortfahren zu können, musst du eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhältst du eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.
  • Nur First-Party-Cookies zulassen:
    Nur Cookies von dieser Webseite.
  • Keine Cookies zulassen:
    Es werden keine Cookies gesetzt, es sei denn, es handelt sich um technisch notwendige Cookies.

Du kannst deine Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutzerklärung. Impressum

Zurück