Limp Bizkit

Fred Durst von Limp Bizkit arbeitet an einem Stalker-Thriller mit John Travolta

Während sich Limp Bizkit-Fans zurecht fragen, was zur Hölle denn aus dem neuen Album „Stampede of the Disco Elephants“ geworden ist, verfolgt Frontmann Fred Durst schon wieder ganz andere Pläne. Und diese haben ausnahmsweise mal nichts mit Musik zu tun. Stattdessen verfrachtet es den 47-jährigen Sänger demnächst auf den Regiestuhl.


Story des Films an Vergangenheit von Fred Durst (Limp Bizkit) angelehnt

Einem Bericht der Kollegen von Variety.com zufolge, führt Durst demnächst Regie in einem Hollywood-Film namens „Moose“. Schauspieler John Travolta spielt darin einen Mann, der zu seinem Lieblings-Actionhelden (Devon Sawa aus „Final Destination“) eine gefährliche Obsession entwickelt, die ihn dazu motiviert, das Leben seiner Ikone zerstören zu wollen.

Angeblich handelt es sich hierbei um eine Geschichte, die an Geschehnisse aus Dursts eigener Vergangenheit angelehnt ist, in der er sich vor vielen Jahren mit einem Stalker konfrontiert sah.



Klingt soweit ja gar nicht mal so übel. Den gemeinen Limp Bizkit-Fan wird das aber wohl eher kaum interessieren, wenn dadurch die Arbeiten an der Platte wieder nach hinten verschoben werden.

Erwähnenswert bleiben außerdem die vielen Live-Shows, die die Band im Sommer geben wird. Tickets dafür gibt es jetzt noch hier.

VBeitragsfoto im Auftrag von MoreCore.de: Julia Strücker (Kamerageil)
Alle aktuellen News von MoreCore.de

Kommentare