Five Finger Death Punch 5FDP

FIVE FINGER DEATH PUNCH: Gitarrist spricht über Ivan Moody’s Alkoholproblem

In einem Gespräch mit den Kollegen von Loudwire hat sich FIVE FINGER DEATH PUNCH-Gitarrist Zoltan Bathory jetzt in Bezug auf die Alkoholprobleme von Frontmann Ivan Moody geöffnet. Selbige waren in den vergangenen Jahren immer wieder dafür verantwortlich, dass sich Moody auf und hinter der Bühne daneben benahm. Im Gespräch heißt es:



„Er kämpft schon sehr lange gegen seine Dämonen an, sogar seitdem ich ihn kenne. Er hatte immer ein Problem; manchmal fühlt er sich gut und manchmal nicht. Es ist ein Kampf. Er hatte kein Problem mit Drogen, er hatte immer ein Alkoholproblem. Ich habe festgestellt, dass das eine echte Abnormalität war, eine wirkliche Krankheit. Das kann man nicht einfach so verwerfen und sagen ‚Warum kannst du nicht einfach nüchtern bleiben?‘ So einfach ist es nicht. Er kämpft dagegen an und bemüht sich. Er war schon ein paar Mal auf Entziehung und befindet sich jetzt schon länger dort.“

Obwohl Bathory betont, dass das Ganze kein einfacher Umstand ist (und das ist es definitiv nicht!), sieht er der Zukunft optimistisch entgegen:



„Die letzten drei Shows waren die besten, die ich bei ihm seit Jahren gesehen habe. Er sah glücklich und gesünder aus. Natürlich steht die ganze Band hinter ihm und jeder unterstützt ihn, wir versuchen wie Brüder zu sein, verständnisvoll, und wir versuchen, dass er trocken bleibt. Drückt die Daumen, ich denke dieses Mal kann er es wirklich schaffen.“

Bald werden FIVE FINGER DEATH PUNCH mit IN FLAMES und OF MICE & MEN bei uns auf Tour zu sehen sein. Tickets für die Shows bekommt ihr hier!

Kommentare

Impressum - Disclaimer