Chokehold

Chokehold kündigen Album an und veröffentlichen neue Single „2.0“

Die wiedervereinte Hardcore-Band Chokehold hat ihr neues Studioalbum mit dem Namen „With This Thread I Hold On“ für den 19. April angekündigt und nun den ersten Track „2.0“ veröffentlicht.

Laut Frontmann Chris Logan hat der Song eine sozialkritische Thematik und handle von der Hardcore-Community und wie die Gesellschaft und insbesondere die sozialen Medien versuchen, die individuelle Denke eines Menschen zu unterdrücken.

Man müsse sich gemeinsam gegen „die anderen“ stellen statt innerhalb der Gemeinschaft gegeneinander zu arbeiten.

„‘2.0‘ is a song about the hardcore community and the use of social media to tear down like-minded individuals within it. Hardcore was built on our collective discomfort with society, but it now seems that it’s promoting more dissatisfaction among ourselves. In a way, we are losing sight of what this is supposed to be about and how we should be treating each other.

Political discussion in hardcore is becoming stagnant over the fear of alienation over the difference of opinion. While the world is falling apart around us, we are happy to cut and paste and copy and share our revolution blindly because we are too busy internalizing, shaming and collecting hardcore toys. No more us versus us, it’s us versus them.“

Logan sei weiterhin sehr froh darüber, dass Chokehold nach so vielen Jahren Abstinenz noch immer funktioniere.

Nach ihrer Gründung im Jahr 1990 haben sich die Bandmitglieder 1996 getrennt. 2015 fanden sie sich für eine Reunion-Tour und ab 2017 dann wieder endgültig zusammen. „With This Thread I Hold On“ ist das dritte Studioalbum der Band und der Nachfolger der 1995 erschienenen LP „Content With Dying“.

Mit ihrem neuen Album will die Band aus Kanada auch ernste Themen ansprechen, die sonst wenig Beachtung finden. Sie hoffen, dass sie Gehör finden und Veränderungen herbeiführen können, ganz gleich, wie klein diese sind.

„The world seems like it’s in its death throes and we are constantly bombarded with those things designed to keep us sedate and in place. It’s especially easy in these times to become victims of those traps and to feel overwhelmed and helpless. This record covers a lot of uncomfortable topics but moving forward means talking about them and exposing them. This band and this music is the thread we are holding on by, the thing that gives us a voice to be heard and hopefully allows us to make a change no matter how small.“

Hört jetzt „2.0“ von Chokehold

Foto-Credit: JC Boudreau
Offizielle Website der Band
Alle aktuellen News von MoreCore.de

Kommentare