Amon Amarth

Amon Amarth: Neues Album ist fertig und wird kein Konzeptwerk darstellen

Aufregende Neuigkeiten aus dem Lager von Amon Amarth. Wie es mittlerweile seitens der Schweden heißt, seien die Arbeiten zum neuen Album der Death-Metal-Größen weitestgehend abgeschlossen.

Auf ein paar finale Griffe kommt es jetzt noch an, dann kann der neue Longplayer nach aktuellen Planungen im Frühling in den Handel kommen.

In einem Gespräch mit den Kollegen von Revolver, die bereits acht der insgesamt zwölf taufrischen Songs hören konnten, stellte Frontmann Johan Hegg zudem klar, dass es sich hierbei nicht um ein Konzeptalbum handeln wird.

Neuer Longplayer von Amon Amarth erscheint im Frühling 2019

Angesichts des Vorgängers „Jomsviking“ geisterte diese Eventualität nämlich immer noch durch die Köpfe der Fans; stellte die zehnte Platte der Kombo doch zeitgleich auch ihr erstes, konzeptuell gestaltetes Werk dar.

Dadurch, dass sich „Jomsviking“ so prächtig entwickelt habe, wollte man gar nicht erst versuchen, selbiges mit gleichem Konzept zu toppen. Hier sein Statement dazu in voller Länge:

„With the last record, ‘Jomsviking‘, I wrote a complete fucking movie script and we turned it into an album. This time around, I didn’t have any of those ideas but we also didn’t want to do a concept thing, either.

‘Jomsviking‘ turned out so well, so if you then start working on another concept album and try to top that, it would almost be impossible — unless you have a really great story lined up that you can do that with.

But I didn’t, so it didn’t make sense. I was a bit lazy on this one — I waited for the music to be done so I could see where it would take me.“

Aufgenommen wurde der Schinken zusammen mit Produzent Jay Ruston (Stone Sour, Anthrax etc.) in den Sphere Studios. Man darf gespannt auf die erste Hörprobe sein, die sich sicherlich bald im Netz einfinden wird.

Offizielle Website der Band
Alle aktuellen News von MoreCore.de

Kommentare